Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Musikschüler aus dem Umland zahlen mehr

Rostock Musikschüler aus dem Umland zahlen mehr

Stadt überarbeitet Entgeltordnung für das Konservatorium / Direktor warnt

Rostock. Wer nicht aus Rostock kommt, zahlt mehr: Die Stadtverwaltung prüft derzeit, ob Musikschüler aus dem Umland am städtischen Konservatorium „Rudolf Wagner Regeny“

künftig einen Zuschlag entrichten müssen. Das teilt Sozialsenator Steffen Bockhahn (Linke) mit. Er spricht von einem Gebot der Fairness. Erst in den vergangenen Wochen hatte Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) gefordert, dass sich die Bürger aus dem Umland stärker an den Einrichtungen in der Hansestadt beteiligen.

Aktuell sind rund 290 Schüler aus dem Umland am Konservatorium eingeschrieben, das entspricht einem Anteil von 20 Prozent. Auch bei den Entgelten von Volkshochschule und Stadtbibliothek soll es Anpassungen geben – so wie es das Haushaltssicherungskonzept zum Schuldenabbau verlange, sagt Bockhahn.

Der Senator erklärt: Die eine Hälfte der Kosten am Konservatorium zahle die Hansestadt (knapp 1,2 Millionen Euro). Die andere Hälfte (rund eine Million Euro) komme über die Schulgelder rein. „Die Rostocker Musikschüler erhalten die Hälfte ihres Unterrichtsentgeltes von der Stadt, was angemessen ist, ihre Eltern zahlen hier ja auch Steuern“, sagt Bockhahn. Wer aus dem Umland komme, tue das nicht – und dennoch schieße die Hansestadt die Hälfte dazu. Bockhahn sieht nun zwei Möglichkeiten: „Entweder die Umlandgemeinden beteiligen sich oder die Schüler müssen mehr bezahlen.“

Konservatoriumsdirektor Edgar Sheridan-Braun warnt vor hohen Zuschlägen. „Es gibt welche, die haben eine Erhöhung um 140 Prozent vorgeschlagen. Dabei wären bereits 50 Prozent eine Katastrophe“, sagt Sheridan-Braun. Er weist daraufhin, dass auswärtige Schüler seit geraumer Zeit keine Ermäßigungen mehr bekämen. Wenn die Eltern den Unterricht nicht mehr bezahlen können, sei die Struktur des Konservatoriums in Gefahr.André Wornowski

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

75 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sprechen sich für Ernst Moritz Arndt als Patron der Uni aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.