Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Neubau der Recknitzbrücke doch ohne Vollsperrung

Marlow Neubau der Recknitzbrücke doch ohne Vollsperrung

Laut Verkehrsministerium sollen die Arbeiten für das Bauwerk zwischen Marlow und Semlow 2018 beginnen / Die Kosten werden auf 2,8 Millionen Euro beziffert

Marlow. Für die Recknitzquerung zwischen Marlow und Semlow wird eine neue Brücke gebaut, die alte ist marode. Die bei den Bauarbeiten befürchtete Vollsperrung ist nun vom Tisch. Die jetzige Brücke ist rund 60 Jahre alt, Ersatz muss her. Das ist unstrittig. Heftige Diskussionen verursachte im vergangenen Jahr aber die Variante, für den Brückenbau die Landesstraße 18 voll zu sperren. Von bis zu einem Jahr war die Rede.

Das sorgte für großen Unmut. Den wiederum bekam bei seinem Besuch im Herbst vergangenen Jahres Verkehrsminister Christian Pegel zu hören.

Die Einwände aus Marlow und Semlow sind nicht ungehört verhallt. Bei einer Gesprächsrunde ist nun der aktuelle Stand zum Thema Brückenbau diskutiert worden. Die gute Nachricht: Die Planung sieht nun vor, erst die neue Recknitzbrücke zu bauen. Wenn sie fertig und befahrbar ist, wird die alte Brücke abgerissen. Für Marlow sei das immer die Vorzugsversion gewesen, betont Bürgermeister Norbert Schöler: „Das ist die günstigste aller Varianten.“ Damit seien auch die Befürchtungen der Betroffenen vom Tisch, dass es eine lange Sperrung gibt.

Die Landesstraße 18 zwischen Marlow und Semlow ist eine wichtige Verbindung. „Das ist eine Lebensader“, betont Harald Stypmann. Der Marlower muss es wissen. Als Vorsitzender des Anglervereines und Betreiber des Wasserwanderrastplatzes direkt neben der L 18 hat er den besten Blick auf den Fahrzeugverkehr. „Es ist eine der wichtigsten Verbindungen für Pendler, für Ärzte und Pflegedienste, für Milch- und Getreidetransporter“, zählt Harald Stypmann auf. Aber auch für die Urlauber ist die Straße wichtig. „Die L 18 ist touristische Nebenstrecke“, betont der Marlower: „Sie wird sehr gut angenommen und entlastet ja auch die B 105.“

Im Vogelpark in Marlow kann, da die Sperrung vom Tisch ist, ebenfalls aufgeatmet werden. Wer aus Richtung Stralsund, Barth und Zingst Richtung Vogelpark fährt, nutzt diese Strecke, weiß

Geschäftsführer Matthias Haase: „Pi mal Daumen sind das 25 Prozent unserer Besucher“. Eine Vollsperrung hätte auch für den Vogelpark, der in den vergangenen beiden Jahren jeweils um die 250 000 Besucher hatte, eine große Einbuße bedeutet.

Wie stellt sich das Verkehrsministerium den Brückenbau vor? „Geplant ist die Herstellung einer neuen Brücke neben der alten. Die alte Brücke soll dann abgerissen werden, wenn die neue fertiggestellt ist. Dies wurde vereinbart, weil die Umleitungsstrecke sonst zu lang wäre“, erläutert Juliane Schultz, Sprecherin des Infrastrukturministeriums: „Die Brücke soll etwa 25 Meter lang sein und einer ersten groben Schätzung zufolge 2,8 Millionen Euro kosten. Die Entwurfsplanung beginnt nun.“ Es werde angestrebt, das Projekt ohne Planfeststellungsverfahren zu realisieren. „In diesem Fall wäre eine Realisierung vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel frühestens in zwei Jahren möglich. Würde ein Planfeststellungsverfahren benötigt, würde sich der Zeitraum noch einmal um mindestens zwölf Monate verlängern“, ergänzt Schultz.

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stuttgart/Berlin

Die Bahn hat Kosten und Risiken des Projekts Stuttgart 21 nach rund drei Jahren erneut geprüft. Mit dem Start des Tiefbahnhofs Ende 2021 wird es knapp - und auch mit den finanziellen Mitteln.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.