Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Schmuck für Kanzel und Altar

Barth Neuer Schmuck für Kanzel und Altar

Barther Schüler haben zwei Paramente gestaltet

Barth. . Schüler der „Jan-Amos Komensky Schule“ in Barth überreichen heute der Kirchengemeinde Semlow-Eixen zwei neue Paramente.

Paramente, so haben die Schüler gelernt, nennt man die bunten Stoffbahnen, die je nach Kirchenjahreszeit den Altar oder die Kanzel zieren. Da sie davor hängen, heißen sie auch Antependien (lat. vor – hängen).

Bei einem Besuch im Niederdeutschen Bibelzentrum in Barth vor Ostern konnten die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichen Kirchenjahreszeiten kennenlernen. Als sie dann von ihrer Lehrerin Andrea Kowalski erfuhren, dass in der Kirchengemeinde Semlow-Eixen neue Paramente hergestellt werden, da wollten die Schüler das auch machen. „Das war ihr ganz eigener Wunsch“ schwärmt ihre Lehrerin Andrea Kowalski, „die Schüler hatten das bei mir gesehen und wollten dann auch!“ Kowalski machte daraus dann ein Unterrichtsprojekt, in dem die Schüler sich selber Motive zu den Kirchenfesten überlegten. Gemeinsam wurde dann geschaut, wie die Ideen zu realisieren sind. Herausgekommen sind dabei ein feuerrotes Parament für Pfingsten und alle Kirchenfeste und ein schwarzes Parament für Karfreitag.

„Ich bin total begeistert“ freut sich Jens Haverland Pastor der Kirchengemeinde über das Interesse der Schüler, „wie kann man etwas besser lernen, als wenn der Forschergeist und die Lernlust geweckt werden und am Ende noch etwas entsteht, was bleibt!“ Das sollen die Paramente nämlich. Ab dem neuen Kirchenjahr werden die bunten Kunstwerke in den gottesdienstlichen Gebrauch genommen. Bereits vor einem Jahr konnte sich die Gemeinde über neue Antependien freuen. Rechtzeitig zum Landeserntedankfest hat die Eixener Chorleiterin Gudula Tabken ein grünes Antependium gestickt. Fische und Ähren zieren das Parament für die Trinitatis-Zeit. Hannelore Herzig aus Semlow hat in Hardangertechnik ein festlich gold-weißes Parament hergestellt und dazu auch passend ein Antependium für die Kanzel.

Und jetzt in der Adventszeit ist ein violettes Parament zu sehen, das Brigitte Stüwe aus Forkenbeck gestickt hat. „Wir als Kirchengemeinde sind dadurch sehr reich beschenkt“, freut sich Pastor Jens Haverland.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.