Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Anwohner fordern gepflasterten Containerplatz

Ribnitz-Damgarten Anwohner fordern gepflasterten Containerplatz

Vor allem ältere und behinderte Bürger hätten Probleme, die Glasbehälter und auch die Garagen zu erreichen

Voriger Artikel
108000 Euro für die Sporthalle „Freundschaft“
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Platz des Anstoßes: Diese Container seien für Behinderte und Ältere zu schwer zu erreichen, so Anwohner im Mittelweg.

Quelle: Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten. Anwohner im Mittelweg in Ribnitz-Damgarten fordern von der Stadtverwaltung, den nahegelgenen Containerplatz zu asphaltieren. Viele ältere und behinderte Menschen würden den Platz nutzen bzw. nutzen wollen. Zudem habe kürzlich ein schwerbehinderter Bürger eine der Garagen an dem Platz übernommen, um seinen Scooter dort unterzustellen. Nur über den Platz kommt er zu der Garage, mitunter ein beschwerlicher, unebener Weg. „Die Notwendigkeit der Pflasterung des Glas-Container-Vorplatzes ist bereits seit mehreren Jahren in der Rathausverwaltung unserer Bernsteinstadt vermerkt“, sagt Dieter Harms, der sich für die Plasterung stark macht.

Es gehe vor allem darum, dass Bürgern, die in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt sind, aber auch im Alter so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten, geholfen werde. „Nach Niederschlägen ist ein behindertengerechter Zugang zu den Glas-Containern stark eingeschränkt“, so Harms.

Um der Forderung Nachdruck zuverleihen, hat er eine Initiative ins Leben gerufen und sogar Unterschriften gesammelt. Mehr als 100 seien es geworden. „Der Bauhof füllt die Löcher mit Sand. Der ist nach dem ersten Regen wieder ausgewaschen.“ Harms wähnt sich der Unterstützung der Stadtvertreter sicher. Viele hätten ihm bestätigt, dass sein Anliegen richtig sei.

Doch so einfach ist es offenbar nicht. „Wir haben eine Prioriätenliste. Die wird abgearbeitet“, sagt Hans-Dieter Konkol, Vorsitzender des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr. Der Ausschuss könne die Befestigung des Platzes zwar empfehlen, entscheiden müssten die Stadtvertreter. Doch derzeit gebe es wichtigere Maßnahmen, etwa die Sanierung der Straße am Klosterteich. Darüber hinaus sorge der Bauhof für die Verkehrssicherung. Nachfragen der Stadtverwaltung vor Ort hätten weiterhin ergeben, dass die Anwohner zufrieden damit seien, wenn der Platz regelmäßig instandgesetzt werde. Das sei der Fall. Konkol kündigt zudem an, dass der Platz mit Fräsgut von den Sanierungsarbeiten an der B105-Ortsumgehung etwas besser befestigt werden soll. „Wenn Geld übrig ist, kann man auch den Platz pflastern“, so Konkol.

Ähnlich wird es in der Verwaltung gesehen. „Das Thema ist auf jeden Fall bekannt und als Wunsch aufgenommen“, sagt Heiko Werth aus dem Bauamt. Von dort heißt es zudem, dass eine Pflasterung schwer möglich sei, da die Containerfahrzeuge diese beschädigen könnten. Eine Asphaltierung sei aus finanziellen Gründen nicht möglich.

ron

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Das Rathaus in Sassnitz öffnet probeweise einmal pro Monat auch sonnabends.

Das Sassnitzer Rathaus ist das einzige auf Rügen, das auch sonnabends öffnet - zumindest versuchsweise. Bei guter Resonanz sollen die Sprechzeiten der Ämter dauerhaft erweitert werden.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.