Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Auch Bestatter sollen für Tourismus zahlen

Barth Auch Bestatter sollen für Tourismus zahlen

Die Einführung einer Fremdenverkehrsabgabe ist im Barther Fachausschuss umstritten.

Voriger Artikel
Kreis will Gebühren für Müll senken
Nächster Artikel
Bontes Hof: Einigung hängt von Wohnrecht ab

Auch Bestatter sollen im vorpommerschen Barth an der Fremdenverkehrsabgabe beteiligt werden. Das löste im städtischen Tourismusausschuss Kopfschütteln aus.

Quelle: dpa

Barth. Nachdem die Stadt Barth (Vorpommern-Rügen) zum 1. Juli die Kurabgabe eingeführt hat, soll zum 1. Januar 2017 auch die Fremdenverkehrsabgabe folgen.

Die Kurabgabe erhebt die Vinetastadt von Touristen. Die Fremdenverkehrsabgabe kann sie von Unternehmern einfordern, die vom Tourismus profitieren. Dazu würden auch die beiden Bestatter gehören, die in Barth ihr Geschäft betreiben. Das löste am Montagabend im städtischen Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur eine kontroverse Diskussion aus. Von makaber über pietätlos bis berechtigt reichten die Meinungen.

„Wenn, dann müssten alle gleichermaßen an die Fremdenverkehrsabgabe herangezogen werden, ansonsten wird das Gleichheitsprinzip verletzt!“, sagte Ausschussmitglied Peter Hermstedt (FDP). Eine Fremdenverkehrsabgabe halte er für die Stadt Barth allerdings nicht gerechtfertigt. Die Zahl der Übernachtungen gäbe das nicht her.

Am 17. November entscheiden die Stadtvertreter.

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist