Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ausschuss drängt auf Zebrastreifen

Ribnitz-Damgarten Ausschuss drängt auf Zebrastreifen

In der Barther Straße in Damgarten soll ein Fußgängerüberweg für Sicherheit sorgen / Antrag liegt beim Kreis

Voriger Artikel
Anwohner fürchten starken Durchgangsverkehr
Nächster Artikel
Ausschuss drängt auf Zebrastreifen

Viel Verkehr in der Barther Straße Höhe Schwinkendorf. Für mehr Sicherheit der Fußgänger könnte hier ein Überweg sorgen.

Quelle: Virginie Wolfram

Ribnitz-Damgarten. Die Mitglieder des Verkehrsausschusses bleiben am Thema Fußgängerüberweg in der Barther Straße in Damgarten dran. Sie drängen darauf, dass er nicht erst am Sankt-Nimmerleins-Tag eingerichtet wird, sondern innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens. Das machten sie in ihrer jüngsten Sitzung deutlich.

Zur Erinnerung: Auch die Mitglieder des Stadtausschusses Damgarten haben sich stark gemacht für Zebrastreifen in der Barther Straße und vorgeschlagen, den Fußgängerüberweg Höhe Bachor/Schwinkendorf einzurichten. Dies ist aus ihrer Sicht die günstigste Stelle, weil die Fußgänger, die die Barther Straße dort queren wollen, nach links und rechts jeweils 50 Meter freie Sicht haben.

Der Vorsitzende des Damgartener Stadtausschusses, Andreas Gohs (CDU/FDP-Fraktion,) hatte mehrfach darauf hingewiesen, dass dieser Fußgängerüberweg unbedingt notwendig sei, weil es um die Sicherheit der Kinder gehe, die die Straße auf ihrem Weg zur Schule queren müssen.Mittlerweile hat die Stadtverwaltung Ribnitz-Damgarten bei der Kreisverwaltung einen Antrag für die Schaffung eines Fußgängerüberweges gestellt, das Ganze untersetzt mit Zahlen. Die wurden vom Ordnungsamt ermittelt. Gezählt wurden die Fahrzeuge, die die Straße passierten und deren Geschwindigkeit sowie die Zahl der Fußgängerquerungen. Auf Grundlage dieser Zahlen will der Kreis entscheiden. Bisher liegt allerdings noch kein Bescheid vor. Und daran wird sich wohl erst einmal auch nichts ändern, machte Ingo Woyczeszik vom Ordnungsamt der Stadtverwaltung in der Sitzung des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr deutlich. Damit sei frühestens Mitte Oktober zu rechnen, sei der Stadt seitens der Kreisverwaltung mitgeteilt worden. Als Grund wurden krankheitsbedingte Ausfälle von Mitarbeitern im zuständigen Fachgebiet angegeben.

Wie der Kreis entscheidet, ist völlig offen. Der Grund: Zwar ergaben die Messungen des Ordnungsamtes, dass die für die Einrichtung eines Fußgängerüberweges notwendige Anzahl von Fahrzeugen erreicht bzw. sogar überschritten wurden. Bei den Fußgängerquerungen sah es allerdings etwas anders aus. Auf dem etwa 100 Meter langen Abschnitt der Barther Straße, wo gemessen wurde, habe es auf den ersten Blick keine Fußgängerbündelung gegeben. Aus diesem Grunde könne es sein, dass der Antrag von der Kreisverwaltung abgelehnt werden könnte, hieß es in der Sitzung des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr. Dessen Vorsitzender, Hans-Dieter Konkol (CDU/FDP-Fraktion), betonte, dass ja eben mit der Schaffung eines Fußgängerüberweges genau eine solche Bündelung erreicht werden würde.

Er ließ keinen Zweifel daran, dass man so lange für einen Fußgängerüberweg kämpfen werde, bis er kommt.

Kämpferisch gab sich auch Ausschussmitglied Horst Schacht (Die Linke): „Sollte der Antrag tatsächlich abgelehnt werden, dann plädiere ich dafür, eine Entscheidung notfalls per Stadtvertreterbeschluss herbeizuführen. Es geht schließlich um die Sicherheit der Kinder.“

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.