Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Boddengemeinde führt Parkscheinautomaten ein

Saal Boddengemeinde führt Parkscheinautomaten ein

Kostenfreies Parken am Neuendorfer Hafen ist jetzt nur noch für die erste halbe Stunde möglich.

Voriger Artikel
Hafenzufahrt bleibt nur tagsüber offen
Nächster Artikel
Erneut Mahnwache am Bahnhof

Der neue Parkscheinautomat am Neuendorfer Hafen steht schon. Er muss nur noch programmiert werden.

Quelle: Detlef Lübcke

Saal. Aufmerksamen Besuchern des Hafens in Neuendorf (Gemeinde Saal, Vorpommern-Rügen) wird er bestimmt schon aufgefallen sein: Seit Kurzem steht dort ein Parkscheinautomat. Zurzeit ist die graue Apparatur mit einem blauen Plastiksack verhüllt und dieser, damit er nicht wegweht, mit Klebeband umwickelt. Eine Rostocker Firma hat den Automaten am Rande des dortigen Parkplatzes im Auftrag der Gemeinde Saal aufgestellt. „Noch ist der Parkscheinautomat nicht komplett, kann daher auch noch nicht in Betrieb gehen“, informierte Bürgermeister Wolfgang Pierson (CDU) am Dienstagabend während der jüngsten Gemeindevertretersitzung.

Technik muss noch programmiert werden

Der Automat müsse laut Pierson noch programmiert werden. Die Betriebsabnahme stehe aber bevor. Die Gemeindevertreter möchten beispielsweise, dass Urlauber, die über mehrere Tage bleiben, nur einmalig ein Ticket lösen müssen. Auch das Zahlen mit EC-Karte soll möglich sein. „Wenn wir den Automaten vernünftig im Griff haben, kommt der Sack herunter“, sagte Pierson.

Im Zusammenhang mit der Einführung des Automaten haben die Gemeindevertreter am Dienstagabend eine neue Parkplatzgebührensatzung für den Neuendorfer Hafen beschlossen. Sobald sie bekanntgemacht ist, soll die Satzung in Kraft treten. Die alte Gebührensatzung wird damit abgelöst.

Gäste, die nur für kurze Zeit am Neuendorfer Hafen verweilen, werden weiterhin von einer Parkgebühr befreit. Strittig war am Dienstagabend noch, für wie lange das kostenfreie Parken gelten solle. Zwei Stunden, wie bisher, waren den Gemeindevertretern bei aller Kulanz dann doch etwas zu lange. Sie einigten sich auf 30 Minuten kostenfreies Parken. Für diese halbe Stunde könnten die Besucher dann einen sogenannten Nullbon am Parkscheinautomaten lösen. „So handhabt es die Stadt Ribnitz-Damgarten auf ihrem Marktplatz auch“, sagte Wolfgang Pierson. Das sei ein angemessener Richtwert, und nach diesem Beispiel wolle auch die Gemeinde Saal jetzt verfahren.

Gebühren bleiben unverändert

An den Gebühren ändert sich ansonsten nichts. Wer mit einem Pkw anreist, zahlt wie bisher für eine Tageskarte drei Euro. Eine Wochenkarte für das Parken mit einem Pkw kostet 15 Euro. Die Tagesgebühr für das Parken mit einem Wohnmobil beläuft sich auf zehn Euro. Für das Geld bekommen die Camper nicht nur einen Stellplatz, sondern auch Wasser, Strom und die Entsorgung des Abwassers spendiert. Die Erstattung von Gebühren für nicht genutzte Parkzeiten schließt die Boddengemeinde aus. Bis der Parkscheinautomat in Betrieb ist, müssen die Gebühren nach wie vor beim Hafenmeister gezahlt werden.

Ebenso haben die Gemeindevertreter am Dienstagabend im Saaler Feuerwehrhaus eine neue Gebührensatzung für die Nutzung des Wasserwanderrastplatzes am Neuendorfer Hafen verabschiedet. Das hatte rechtliche Gründe. „Es ist notwendig, dass der Inhalt der bisherigen Parkplatzgebührensatzung neu aufgegliedert wird“, erklärte Bürgermeister Pierson. Auch dürften Zelte und Hunde nicht mehr in einer Parkplatzgebührensatzung geregelt sein. Das hat die Gemeinde mit der neuen Gebührensatzung für den Wasserwanderrastplatz nun verändert. Auch hier bleiben die Gebühren unverändert. Die Benutzungsgebühr für Toiletten liegt bei 20 Cent. Wer duschen will, zahlt eine Benutzungsgebühr von einem Euro. Die Tagesgebühr für ein Zelt beträgt drei Euro. Für einen Hund sind zwei Euro beim Hafenmeister zu entrichten. Seit 2014 müssen Hundebesitzer auf dem Wasserwanderrastplatz für ihre Vierbeiner zahlen.

Obwohl von den Gebühren günstig, rechnet sich der Platz für die Gemeinde gut. Von den Einnahmen konnte sie beispielsweise die Bootsstege erneuern. Noch für dieses Jahr kündigte der Bürgermeister eine Erweiterung der Toilettenanlage an.

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.