Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Demmler-Schule: Warten auf Gutachten

Ribnitz-Damgarten Demmler-Schule: Warten auf Gutachten

Auftrag für Schadstoffanalyse soll in den nächsten Wochen ausgelöst werden / Instandhaltungsmaßnahmen in den Sommerferien

Voriger Artikel
Nach Abriss-Stopp: Wie geht‘s weiter?
Nächster Artikel
Die Rosen sind verschwunden

Die Grundschule in der Demmler-Straße.

Ribnitz-Damgarten. Nach der Kritik am baulichen Zustand der Schule in der Demmler-Straße in Ribnitz-Damgarten reagiert jetzt der Schulträger, die Stadtverwaltung.

OZ-Bild

Auftrag für Schadstoffanalyse soll in den nächsten Wochen ausgelöst werden / Instandhaltungsmaßnahmen in den Sommerferien

Zur Bildergalerie

„Moderne Schulkonzepte kann man in dem Gebäude nur schwer abbilden.“ Heiko Werth, Bauamtsmitarbeiter

„Es ist erstmal wichtig, ob und wie sehr die Gesundheit gefährdet ist.“ Christina Bonke, Schulleiterin

Zuletzt hatte es eine Begehung des Gebäudes gegeben, wie Heiko Werth aus dem Bauamt mitteilte. In den nächsten Wochen sei eine Untersuchung der Räume auf Gefahrstoffe vorgesehen. Der Auftrag dafür werde demnächst ausgelöst. Außerdem soll noch in diesem Jahr eine sogenannte Variantenprüfung erfolgen, um zu klären, ob eine Sanierung möglich oder ein Neubau erforderlich ist. Drittens sollen in den Sommerferien Instandhaltungsmaßnahmen für Abhilfe bei einigen Problemen sorgen.

Dabei geht es vor allem um die feuchten Wände, die teilweise zu Schimmelbildung geführt haben. Außerdem hatten sich Lehrer beklagt, dass Regenwasser in einige Klassenräume eindringt. Letzteres, so Heiko Werth, könne nicht verhindert werden. Dafür müssten die Fenster ausgebaut bzw. ausgetauscht werden. „Aber die Wandbereiche unterhalb der Fenster werden wir ordnungsgemäß instandsetzen.“ Darüber hinaus soll in zwei Klassenräumen der verschlissene Boden erneuert werden.

Sanierung oder Neubau?

Doch diese Maßnahmen dürften nur die Symptome lindern, eine Gesamtlösung wird von den Betroffenen gefordert. Deshalb soll untersucht werden, ob die die Schule saniert werden kann, ob sie teilsaniert, zum Teil neugebaut werden kann oder ob ein kompletter Neubau notwendig ist. Fest steht, dass das Schulgebäude nicht nur baulich in bedenkenswertem Zustand ist. Auch modernen Anforderungen an pädagogische Einrichtungen, zum Beispiel in Sachen Barrierefreiheit, entspricht der Bau nicht. „Moderne Schulkonzepte, zum Beispiel im Zusammenspiel von Grundschule und Hort, kann man in dem Gebäude nur schwer abbilden“, so Heiko Werth.

Wie es nach der Variantenprüfung weitergeht, ist offen. „Wir wollen nichts übers Knie brechen.“ Die Stadtverwaltung betont dabei stets, dass die Stadt im Rahmen der sogenannten Efre-Förderung mit etwa 2,6 Millionen Euro an Fördergeldern rechnen kann. Vor wenigen Monaten war eine Prioritätenliste mit dringenden Maßnahmen erstellt worden. Auf Platz eins steht dort der sogenannte Bildungscampus Ribnitz West.

Fest steht aber auch, dass 2,6 Millionen Euro — ein Teil davon ist bereits für den Neubau der Kita in Damgarten und die Sanierung der Straße am Klosterteich verplant — nicht reichen werden. Für den Bildungscampus West insgesamt rechnet die Stadt mit acht Millionen Euro an Kosten. Geht es nur um das Schulgebäude in der Demmler-Straße, rechnet Heiko Werth mit bis zu sechs Millionen Euro, je nachdem, welche Variante gewählt wird. „Das ist schon eine Hausnummer.“ Eine Kreditaufnahme würde den Haushalt schwer belasten. Woher jedoch weitere Fördermittel kommen sollen, dazu hat es von der Stadtverwaltung bislang keine Aussagen gegeben.

Prüfung: Und dann?

Einer der wichtigsten Punkte ist die Gefahrstoffuntersuchung. Die war unter anderem vom Schulausschuss gefordert worden. Und zwar soll sich diese Prüfung nicht nur auf die Schule in der Demmler-Straße beschränken, sondern auch die Schule in der Mühlenbergstraße umfassen. Zumindest vom subjektiven Empfinden der Geruchsbelästigung sei der Zustand dort gar noch schlimmer als in der Demmlerschule. „Wir haben uns verschiedene Räume ausgeguckt, in denen die Belastung gefühlt am stärksten ist“, so Heiko Werth.

Schulleiterin Christina Bonke ist froh, dass nun zumindest die Schadstoffprüfung schnell veranlasst wird. „Es ist erst Mal wichtig, ob und wie die Gesundheit gefährdet ist.“ Lehrer seien beunruhigt.

Die Eltern seien teilweise überrascht gewesen vom Zustand der Schulstandorte. Positiv registriert werde, dass sich sowohl Lehrer als auch Kommunalpolitiker des Themas annehmen. Abmeldungen von Schülern habe es bislang nicht gegeben.

Bonke fordert aber auch, dass es nicht bei der Variantenprüfung bleibt. Ende des Jahres, wenn die Haushaltsdiskussionen beginnen, sollten die Gutachten vorliegen, um bereits für das nächste Jahr zumindest darüber sprechen zu können, was notwendig und was finanzierbar ist.

Drei Standorte

750 Schüler und 75 Lehrer gehören zur Bernsteinschule. Damit ist sie die größte Einrichtung des Schulamtsbereichs Greifswald. Die Bernsteinschule wurde 2005 aus drei ehemals selbständigen weiterführenden Schulen des Stadtteils Ribnitz gegründet.

Die Grundschule ist im Gebäude in der Georg-Adolf-Demmler-Straße untergebracht. In der Grundschule lernen die Kinder insgesamt in 13 Klassen. Auch der Hort des Instituts Leben und Lernen ist hier untergebracht.

Im Standort Am Mühlenberg 4 lernen die 5. und 6. Klassen im sogenannten Längeren Gemeinsamen Lernen. Im Projekt Produktives Lernen werden hier Schüler ab Klasse 8 unterrichtet.

Im Gebäude in der Berliner Straße, dem dritten Standort, werden die Schüler von der 7. bis 10. Klasse unterrichtet, bis zur Berufsreife oder Mittleren Reife.

Von Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rethwisch/Bargeshagen
Der Schulhof an der Rethwischer Amtsschule: Er reicht nicht mehr aus. Die Schülerzahlen steigen. Während Börgerende-Rethwisch plant, fühlt sich die Nachbargemeinde übergangen.

Börgerende-Rethwisch will den Pausenhof an der Amtsschule erweitern — Aus Admannshagen-Bargeshagen kommen zunächst kritische Stimmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.