Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Marlower wollen den Sportplatz erneuern

Marlow Marlower wollen den Sportplatz erneuern

Die Idee dabei: Für die Schule sollen verschiedene Möglichkeiten geschaffen werden

Voriger Artikel
Klappernder Gullydeckel nervt Anwohner und Urlauber
Nächster Artikel
Abschluss für Kunst-Projekt

Blick auf den Marlower Fußballplatz. Die Anlage soll erneuert werden, mit Sportmöglichkeiten für die Schule.

Quelle: Peter Schlag

Marlow. Der Fußballplatz in Marlow müsste erneuert werden. Das ist aktuell ein Thema in der Grünen Stadt. Das Ganze hat zwei erfreuliche Gründe: Zum einen machen immer mehr Nachwuchsfußballer im Sportverein mit. Andererseits hat die erste Männermannschaft der BSG Scanhaus gerade den Aufstieg in die Landesklasse geschafft. Als sich Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier jetzt in Marlow über den Baufortschritt der Erweiterung der Grundschule informierte, nutzten Vertreter der Stadt und des Vereines die Chance, den Landespolitiker ein paar Meter weiter auf den Sportplatz zu lotsen – und ihn dort zu fragen, welche Unterstützung das Land für eine Erneuerung der dortigen Anlagen geben könnte.

Eigentlich hatten die Fußballer nur Rasen- und Kunstplatz auf dem Schirm – Lorenz Caffier sah das Ganze aber etwas größer. Wenn schon, dann sollte die Anlage auch für den Schulsport hergerichtet werden. So, wie es in Burg Stargard erfolgt ist. Oder im Grimmener Sportforum. In etwa würde solch ein Ausbau anderthalb Millionen Euro kosten, nannte der Minister eine Eckzahl. Nicken in der Runde der Marlower. Ein Ausbau des Sportkomplexes wäre eine runde Sache. Und er würde die Arbeiten abrunden, die gerade nebenan laufen, wo die Grundschule für knapp drei Millionen Euro einen Erweiterungsbau bekommt, der nächstes Jahr zur Verfügung stehen soll. „Die Schule muss vernünftige Sportanlagen haben“, betonte Lorenz Caffier. Und fügte hinzu, dass der Sport wichtige Werte vermittle.

Das sehen die Marlower genauso. Mit ihren derzeit 247 Mitgliedern ist die BSG Scanhaus in der Grünen Stadt eine Größe. Und die Nachwuchsarbeit im Verein wird aufgrund steigender Nachfrage immer mehr ausgebaut. „Von den 247 Mitgliedern sind 97 im Nachwuchsbereich“, nannte Wolfgang Müller eine Zahl. Gemeinsam mit Heiko Oelke, ebenfalls Vorstandsmitglied des Vereines, vertrat der die BSG beim Lokaltermin mit dem Minister. „Für uns hat Kinder- und Jugendsport eine hohe Priorität“, betonte Wolfgang Müller. Derzeit bestehen allein acht Kleinfeld-Mannschaften.

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Die kommunale Straße in Alt Guthendorf ist zu erneuern.

Viele Baupläne in Marlow: Mitte August soll der Wegebau in Alt Guthendorf beginnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.