Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Mehrheit will kein Geld für Hafen ausgeben

Prerow Mehrheit will kein Geld für Hafen ausgeben

Eine Machbarkeitsstudie zur Integration eines Anlegers für ein Fahrgastschiff im Zusammenhang mit dem Bau des Ersatzhafens vor der Prerower Seebrücke, spaltete die Gemeindevertreter. Haken war die Finanzierung, abgestimmt wird in der kommenden Woche.

Voriger Artikel
„Wenn die Politik eingreift, kommt es zu Verwerfungen“
Nächster Artikel
Diskussion um Windpark

In Verlängerung der Seebrücke in Prerow will das Land einen Ersatzhafen für den Nothafen Darßer Ort bauen.

Quelle: Produktionsbüro Tinus

Prerow. Vertagt haben die Mitglieder der Gemeindevertretung Prerow (Vorpommern-Rügen) einen Beschluss für eine Machbarkeitsstudie. Die Analyse soll aufzeigen, wie ein Anleger für ein Fahrgastschiff in den Bau eines Ersatzhafens in Verlängerung der Seebrücke des Ostseebades integriert werden kann.

Grundtenor der Diskussion bei der Mehrheit der Gemeindevertreter: Das Land soll die Studie aus eigenen Mitteln finanzieren. Bidher gibt es eine Zusage, die Machbarkeitsstudie zu 75 Prozent zu fördern.

Seitens der Fraktion Handwerker in der Prerower Gemeindevertretung wurde weiterer Gesprächs- und Abstimmungsbedarf angemeldet, sodass eine Entscheidung in die Fortsetzung der Sitzung am 23. Juni vertagt wurde.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prerow

Beschluss zu Machbarkeitsstudie für Ersatzhafen in Prerow wird vertagt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist