Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Bürgerinitiative gegen Fracking-Pläne

Ribnitz-Damgarten Mit Bürgerinitiative gegen Fracking-Pläne

Die OZ stellt Direktkandidaten für die Landtagswahl am 4. September vor / Heute Fabian Czerwinski, Bündnis 90 / Die Grünen

Voriger Artikel
Gestaltungssatzung ist Zankapfel in Born
Nächster Artikel
Zu viele Mücken: Investor gibt Pläne für Sanatorium auf

Fabian Czerwinski tritt für Bündnis 90 / Die Grünen an.

Quelle: Peter Schlag

Ribnitz-Damgarten. Schutz der Umwelt, das ist ein Thema, das Dr. Fabian Czerwinski sehr am Herzen liegt. Und das schon seit langem. Schon früh habe er zur Anti-Atom-Bewegung gefunden, erzählt der 33-Jährige, der aus Hannover kommt und jetzt in Stralsund lebt. Bei der Landtagswahl tritt er für Bündnis 90/Die Grünen an.

In Stralsund hat er ein Start Up-Unternehmen gegründet, dessen Schwerpunkt spezielle Laser-Aufbauten für die Forschung sind. In Stralsund fand er auch zu den Bündnisgrünen. „Ich war immer sehr grünen-nah“, beschreibt es Fabian Czerwinski: „Hier habe ich gesehen, bei den Grünen finde ich genau das, worauf es mir ankommt.“ Das Engagement bezog er dabei nicht nur auf die Hansestadt, sondern auch auf das Umland. Schon während seiner Zeit in den USA, wo er drei Jahre mit seiner Partnerin lebte, sei er erstmals mit Fracking konfrontiert worden, erzählt der 33-Jährige. In unserer Region gab es dann eine erneute Konfrontation – in Zusammenhang mit den Untersuchungen im Raum Saal.

Für Fabian Czerwinski zugleich ein gutes Beispiel, worauf es ihm in der Politik ankommt. Ihm gehe es darum, in einem politischen Prozess etwas gestalten zu können. Und da sei die Arbeit in der Bürgerinitiative Erdöl Barth super gewesen, die sich gegen das Erdöl-Testfeld bei Saal engagierte.

Wobei es nicht nur darum gehe, gegen etwas zu sein. Sondern darum, Alternativen zu zeigen, betont Fabian Czerwinski. Er finde grandios, wie es gelungen sei, den Konflikt vor Ort „mit Überlegungen zu verknüpfen, wie wir künftig leben wollen.“ Mit der Bürgerinitiative sei es gelungen, Einfluss auf die Politik zu nehmen. Das Bürgerengagement findet er ohnehin gut, nennt als Beispiele die kritischen Auseinandersetzungen zur Bebauung des Borner Holmes bzw. das touristische Großprojekt auf Pütnitz.

Fracking ist aber nicht das einzige Thema, das den Stralsunder besonders interessiert. Was ihm Bauchschmerzen bereitet, ist der Pestizid-Einsatz in der Landwirtschaft. Auch um die Wasserrahmenrichtlinie geht es ihm, denn das Gros der öffentlichen Fließgewässer sei nicht in einem guten Zustand. „Wir wollen nicht besserwisserisch sein, wir wollen zu den Themen Vorschläge machen“, betont er.

Politisch arbeitet er derzeit unter anderem als stellvertretendes Mitglied in Stralsunder Stadtausschüssen sowie im Umweltausschuss des Kreistages mit.

Familienvater und Sportler

Fabian Czerwinski ist 33 Jahre alt, gebürtiger Niedersachse und Neu-Stralsunder. Mit seiner Partnerin und dem einjährigen Sohn lebt er in der Hansestadt. In seiner Freizeit steht neben der Familie der Sport oben an. Fabian Czerwinski fährt Rennrad und lobt den großen Zusammenhalt in der Radsportler-Gruppe. Außerdem segelt er gerne, im Verein der Fachhochschule.

ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sanitz

Bürgermeister im Wahlkreis 12 haben genaue Vorstellungen von Landespolitik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.