Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Schilder für die Partnerschaft

Ribnitz-Damgarten Neue Schilder für die Partnerschaft

Bernsteinstädter Delegation besuchte Buxtehude

Voriger Artikel
Darßbahn: Kreistag fordert zügige Lösung
Nächster Artikel
Initiative plädiert für Abriss der alten Seefahrtschule in Wustrow

Aus Ribnitz-Damgarten besuchten Bauamtschef Heiko Körner, Finanzamtsleiterin Petra Waack, Bürgermeister Frank Ilchmann und Heike Karnatz, Amtsleiterin Tourismus, die Partnerstadt Buxtehude.

Quelle: privat

Ribnitz-Damgarten. Die Städtepartnerschaft zwischen Buxtehude in Niedersachsen und Ribnitz-Damgarten besteht bereits seit 26 Jahren. Sie war am 8. September 1990 vertraglich besiegelt worden. Für den Ribnitz-Damgartener Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) ist es ein Anliegen, diese Partnerschaft gut zu pflegen. So stand kürzlich wieder ein Besuch der Stadtverwaltung aus Ribnitz-Damgarten in Buxtehude an. „Wir besuchen uns ein Mal im Jahr gegenseitig im Wechsel und tauschen uns aus“, erläutert Frank Ilchmann.

Vor einem Jahr hatten die Buxtehuder die Bernsteinstadt besucht. Auf der Veranstaltung im Stadtkulturhaus wurde nicht nur das 25-Jährige des Partnerschaftsjubiläums gefeiert, Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt hatte eine Figurengruppe Hase und Igel als Geschenk überbracht.

In diesem Jahr haben den Bürgermeister Bauamtsleiter Heiko Körner, Finanzamtschefin Petra Waack und Tourismusamtsleiterin Heike Karnatz nach Niedersachsen begleitet. Die Buxtehuder haben dort unter anderem neue Partnerschafts-Schilder präsentiert.

In der Bernsteinstadt gibt es bisher kleine blaue Schilder an Ortseingängen, die auf die Verbundenheit der Städte verweisen.

vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Ribnitz-Damgarten
Nicht heute und nicht übermorgen: Aber auf längere Sicht gesehen, bleiben auf der Insel Rügen von der Kreisverwaltung Vorpommern-Rügen wohl nur noch dieser Briefkasten und der Bürgerservice in Bergen-Rotensee übrig.

Langfristig sollen die Kreisbehörden in Stralsund zentralisiert werden / Schließlich könnte nur noch der Bürgerservice den Insulanern erhalten bleiben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.