Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Recknitz-Trebeltal: Schwimmbad ist Großbaustelle

Bad Sülze Recknitz-Trebeltal: Schwimmbad ist Großbaustelle

Gestern begann die Montage sogenannter Überlaufsteine in der Kirch Baggendorfer Naherholungseinrichtung

Voriger Artikel
Drei Gebäude stehen auf der Abrissliste
Nächster Artikel
250 Prerower Rentner teilten ihre Wünsche mit

Hier entsteht der neun mal fünf Meter große Rohwasserspeicher.

Quelle: Reinhard Amler

Bad Sülze. Die Sanierungsarbeiten auf dem Gelände des Kirch Baggendorfer Schwimmbades bilden derzeit eine der größten Investitionen im Amtsbereich Recknitz-Trebeltal. 1,2 Millionen Euro werden hier verbaut. „Es muss gelingen, Kirch Baggendorf künftig auch als touristischen Anziehungspunkt für die Region interessant zu machen“, betont Ute Lachmann, Bürgermeisterin der Gemeinde Gransebieth, zu der Kirch Baggendorf gehört, die Bedeutung des Schwimmbades. Dies spiegelt sich auch im Amtshaushalt wider: So gibt es dort eine spezielle Schwimmbadumlage, die gestern Abend – in Zusammenhang mit dem Amtshaushalt für 2017 – Thema im Amtsausschuss war. Für nächstes Jahr stehen fort 60 110 Euro, aufzubringen von den Mitgliedsgemeinden des Amtes.

Zurück zur Sanierung: Neben der Grundinstandsetzung des stark sanierungsbedürftigen 50 mal 30 Meter großen Schwimmbeckens wird auch ein Infopoint errichtet. In ihm sollen nicht nur die Rettungsschwimmer der DLRG künftig ihre Räume haben, dort wird sich auch eine Auskunftsstelle für Radtouristen befinden. Die Bauarbeiten, die nach Saisonschluss im September begannen, liegen voll im Plan. „Wir freuen uns, dass das Wetter bislang so gut mitspielt“, sagt die Bürgermeisterin. Gestern begann die Verlegung sogenannter Überlaufsteine auf 147 Metern rund ums Becken. Sie sollen überlaufendes Wasser aufnehmen. Ebenfalls im Bau ist hier derzeit ein neun mal fünf Meter großer Rohwasserspeicher. Die 1,2 Millionen Baukosten stammen übrigens aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

ra/ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Im Schulzentrum wirken sie als Sprecher mit. Für die Mitarbeit im Beirat bleibt den Achtklässlern kaum Zeit (v.l.): Monique Vogler, Marie-Sophie Zirnsak, Anton Kalms und Friedrich Demuth.

Kühlungsborner Sozialausschuss tut sich schwer mit Umsetzung der Beirats-Richtlinie / Mögliche Wahl erst im neuen Schuljahr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.