Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ribnitz: Ansturm auf die Briefwahl

Ribnitz-Damgarten Ribnitz: Ansturm auf die Briefwahl

Bis Freitagmittag kamen in der Bernsteinstadt 1460 Wähler ins Rathaus

Ribnitz-Damgarten. Ansturm auf die Briefwahl. Seit zwei Wochen läuft diese in der Bernsteinstadt – und die Resonanz ist schon jetzt größer als bei der letzten Wahl.

Immer mehr Wähler machen von der Möglichkeit Gebrauch, für die Landtagswahl am 4. September auf diese Weise ihre Stimme abzugeben.

Auch am Freitagvormittag standen die Wähler im Rathaus in Ribnitz Schlange. Im Bürgerbüro, das sich im Foyer des Rathauses befindet, ist das Briefwahllokal untergebracht. Johann Mekler kümmert sich dort um die Briefwähler – und hat alle Hände voll zu tun. „Bisher haben wir 1460 Briefwähler“, rechnet er Freitagmittag zusammen.

Damit ist die Zahl der Briefwähler bereits jetzt größer als bei der Kommunalwahl im Mai 2014, als 1430 Briefwähler gezählt wurden. Erstmals hatte das Briefwahllokal im Rathaus am 15. August geöffnet.

Da herrschte gleich Andrang, allein an diesem Tag wurden dort 237 Wahlscheine ausgegeben.

Die Gründe, in dieser Form die Stimme abzugeben, sind unterschiedlich. Der eine will Anfang September noch in den Urlaub fahren. Andere haben Familienfeiern. Briefwählerin Hanni Specht ist schon gewohnt, per Briefwahl zu wählen. Aus einem besonderen Grund: „Ich war sonst immer selbst als Wahlhelferin aktiv“, erzählt sie. In Ribnitz-Damgarten laufen die Vorbereitungen für die Landtagswahl auf vollen Touren. Wahlberechtigt sind in der Bernsteinstadt und im Amtsbereich Ribnitz-Damgarten zusammengerechnet 15 799 Wähler. Für die Stimmabgabe werden 18 Wahllokale in der Stadt plus sechs im Amtsbereich eingerichtet.

Die größten Wahlbezirke haben ihre Wahllokale im Ribnitzer Rathaus (1193 Wahlberechtigte) und im Stadion am Bodden (1143), die kleinsten sind in Pantlitz (110) und in Tempel (138). Die Erreichbarkeit der Wahllokale könnte in größeren Ortsteilen auch ein Grund sein, per Briefwahl abzustimmen. Im weitläufigen Klockenhagen, wo sich das Wahllokal im Gebäude der Feuerwehr befindet, haben sich bisher bereits mehr als 100 Bürger ihre Wahlscheine geben lassen, um per Briefwahl abzustimmen. „Möglich ist die Briefwahl übrigens bis zum 2. September 12 Uhr“, betont Gemeindewahlleiterin Eleonore Mittermayer: „Danach werden die Wählerverzeichnisse abgeschlossen.“

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.