Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ribnitz: Briefwahlunterlagen ab heute erhältlich

Ribnitz-Damgarten Ribnitz: Briefwahlunterlagen ab heute erhältlich

Die Vorbereitungen auf die Landtagswahl am 4. September sind in der Bernsteinstadt in vollem Gange / 15 814 Wahlberechtigte dürfen ihre Stimme abgeben

Ribnitz-Damgarten. Die Vorbereitungen auf die Wahl zum Landtag Mecklenburg-Vorpommerns sind in Ribnitz-Damgarten in vollem Gange. Die Wahlbenachrichtigungskarten sind verschickt worden. Am heutigen Montag öffnet das Briefwahllokal in der Bernsteinstadt seine Türen. Es befindet sich im Bürgerbüro im Eingangsbereich des Ribnitzer Rathauses. Geöffnet ist es montags bis mittwochs von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr bzw. 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr am Donnerstag. Wer am 4. September also nicht selbst an die Wahlurne treten kann, kann sich im Rathaus die notwendigen Unterlagen für die Briefwahl besorgen.

Und die Bürger beschäftigen sich durchaus schon mit der Wahl, vor allem diejenigen, die am 4. September nicht in Ribnitz-Damgarten sind, ob aus beruflichen Gründen oder weil sie in den Urlaub fahren.

„Wir hatten schon die ersten Bürger deswegen bei uns“, erzählt Martina Hilpert von der Stadtverwaltung. Wer seine Stimme bereits abgeben möchte, sollte seinen Personalausweis und die Wahlbenachrichtungskarte mitbringen. Insgesamt

15 814 Bürger sind am 4. September in der Bernsteinstadt und im Amtsbereich wahlberechtigt. Die Zahl der Wahlberechtigten ist von Wahl zu Wahl unterschiedlich, nicht nur wegen der demographischen Entwicklung, sondern auch, weil beispielsweise bei der Kommunalwahl vor zwei Jahren ab 16 Jahren gewählt werden konnte. Diesmal liegt die Altersuntergrenze bei 18 Jahren.

Die Briefwahl wird immer stärker als Möglichkeit genutzt, seine Stimme abzugeben. Auch die Parteien haben das erkannt und hoffen darauf, dank der Briefwähler zusätzliche Stimmen zu bekommen – vor allem von Bürgern, die sonst vielleicht nicht zur Wahl gegangen wären.

Bei den zurückliegenden Wahlen lag die Zahl der Briefwähler in Ribnitz-Damgarten immer um die 1400. Zuletzt bei der Kommunalwahl 2014 hatten 1430 Bürger per Briefwahl ihre Stimme abgegeben.

Ein Ausreißer in den vergangenen fünf Jahren: die Bundestagswahl 2013. Da gab es 2147 Briefwähler. Wobei bei dieser Wahl auch die Beteiligung besonders hoch war, sie lag bei knapp 66 Prozent. An der Kommunalwahl vor zwei Jahren hatten sich dagegen nur 42,21 Prozent der Wähler beteiligt.

Am 4. September sind 18 Wahllokale in Ribnitz-Damgarten plus sechs im Amtsbereich geöffnet, erläutert Gemeindewahlleiterin Eleonore Mittermayer. Außerdem werden drei Briefwahlvorstände gebildet. Größtes Wahllokal, was die Zahl der Wahlberechtigten betrifft, ist das Rathaus mit 1194, kleinstes dagegen Körkwitz (120).

Wer zur Wahl geht, sollte sich nicht wundern, wenn er angesprochen wird. Die Bernsteinstadt wurde ausgewählt, um repräsentative Stichproben für die Wahlprognosen machen zu können. Angemeldet haben sich das Marktforschungsinstitut Infratest und die Forschungsgruppe Wahlen. Gefragt wird unter anderem vor dem Wahllokal Stadion am Bodden (Ribnitz) und in der Bibliothek in Damgarten.

Etwa 200 Wahlhelfer werden in der Bernsteinstadt im Einsatz sein. In großen Wahlbereichen werden bis zu acht Helfer im Wahllokal sein. Viele sind schon traditionell dabei, die Bereitschaft ist gut. Aber es auch urlaubsbedingte Absagen.

Acht Direktkandidaten

71 Mitglieder für den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns werden am 4. September gewählt. Landesweit gibt es 36 Wahlkreise – und damit auch 36 Direktmandate. Die weiteren Landtagsmandate werden dann über die Landeslisten der Parteien vergeben.

Ribnitz-Damgarten gehört zum Wahlkreis 23. Hier bewerben sich acht Direktkandidaten um Stimmen: Wenke Brüdgam-Pick (Die Linke), Susann Wippermann (SPD), André Bonitz (Achtsame Demokraten), Rüdiger Preß (AfD), Dr. Fabian Czerwinski (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Ehlers (CDU), Christian Krienke (FDP), Thomas Seibert (Freier Horizont).

Peter Schlag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.