Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Schimmelpilze in Schulen: Gutachten liegt jetzt vor

Ribnitz-Damgarten Schimmelpilze in Schulen: Gutachten liegt jetzt vor

Ergebnisse der Schadstoffuntersuchung in Demmler- und Mühlenberg-Schule werden dem Personalrat vorgestellt / Keine erhöhte Konzentration von Sporen in der Luft

Voriger Artikel
Förderprojekte: Wer schafft es in die Auswahl?
Nächster Artikel
Elternbeiträge werden in zwei Stufen erhöht

Für das Schulgebäude in der Demmlerstraße steht die Frage: Abriss und Neubau oder Sanierung.

Quelle: Robert Niemeyer

Ribnitz-Damgarten. Weder in der Demmler-Schule noch in der Schule am Mühlenberg gibt es eine erhöhte Konzentration von Schimmelpilzsporen in der Luft. Das ist eines der Ergebnisse der Schadstoffuntersuchung in diesen beiden Schulteilen der Bernstein-Schule. Allerdings gebe es an einigen Wänden Feuchtigkeitsschäden, um die man sich kümmern werde. Darüber informierte Bauamtsleiter Heiko Körner die Mitglieder der Ribnitz-Damgartener Stadtvertretung in ihrer Sitzung am Mittwochabend. Proben wurden in insgesamt vier Räumen genommen.

In der Mühlenberg- Schule werden weitere Materialproben genommen.“Heiko Körner, Bauamtsleiter

Hintergrund: Die Stadtverwaltung hatte eine Schadstoffuntersuchung an beiden Schulteilen in Auftrag gegeben, nachdem im Frühjahr dieses Jahres der Ausschuss für Schule, Kultur, Jugend und Soziales Alarm geschlagen hatte. Dessen Mitglieder wurden bei einem Rundgang durch die Demmler-Schule auf Schimmel an den Wänden, bröckelnden Putz im Computerraum und undichte Fenstern aufmerksam gemacht, durch die der Regen dringt. Die Ausschussmitglieder sahen diese und weitere Mängel für so gravierend an, dass sie die Verwaltung aufforderten, eine Schadstoffuntersuchung zu veranlassen. Angeregt wurde auch, diese nicht auf die Demmler-Schule zu beschränken, sondern auf die Mühlenberg-Schule auszudehnen. Der Grund: Zumindest vom subjektiven Empfinden der Geruchsbelästigung sei der Zustand dort sogar noch schlimmer als in der Demmler-Schule, war zu hören.

Wie Heiko Körner die Stadtvertreter weiter informierte, sei in der Mühlenberg-Schule im Erdgeschoss Naphthalin festgestellt worden. Eine Gesundheitsgefährdung gebe es zwar nicht, aber dennoch sei es nötig, sich mit diesem Thema weiter zu beschäftigen. Demnächst sollen deshalb weitere Materialproben aus dem Fußboden entnommen und untersucht werden. „Die Ergebnisse der Schadstoffuntersuchung werden wir Anfang Oktober dem Personalrat der Schule in allen Einzelheiten vorstellen“, kündigte der Bauamtsleiter an. Bei der Demmler-Schule wird seit einiger Zeit über deren Zukunft diskutiert. Es stehen drei Varianten zur Diskussion: grundhafte Sanierung des bestehenden Gebäudes, grundhafte Sanierung des bestehenden Gebäudes plus Anbau oder kompletter Abriss des alten Schulgebäudes und Neubau. Mit dem Variantenvergleich soll ein Planungsbüro beauftragt werden. Welches das sein wird, wird noch in diesem Jahr entschieden. Wie Körner die Stadtvertreter informierte, habe die Stadt sechs Planungsbüros angeschrieben und diese aufgefordert, ihre Angebote bis 28. Oktober abzugeben.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.