Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verlierer: Linke und Grüne unter Schock

Ribnitz-Damgarten/Stralsund Verlierer: Linke und Grüne unter Schock

Ein besonders bitterer Abend ist es gestern für die Linken und Grünen. Wenke Brüdgam (31, Linke) – im Wahlkreis (WK) 23 als Direktkandidatin angetreten – zeigte sich „mehr als geschockt“.

Ribnitz-Damgarten/Stralsund. Ein besonders bitterer Abend ist es gestern für die Linken und Grünen. Wenke Brüdgam (31, Linke) – im Wahlkreis (WK) 23 als Direktkandidatin angetreten – zeigte sich „mehr als geschockt“. Und das nicht so sehr wegen des Abschneidens ihrer Partei, die knapp 6 Prozent der Stimmen gegenüber 2011 verloren hat (Endergebnis:

11,6 Prozent).

„Dass die AfD so viele Stimmen geholt hat, ist fatal“, sagt sie. Aus ihrer Sicht spiegele das nicht die reale politische Situation im Land wider. Dennoch müssten sich die anderen Parteien nun fragen:

„Warum haben wir die Wähler nicht mehr erreicht?“ Um Wahlprogramme sei es bei dieser Wahl nicht gegangen, sondern vorrangig um die unterschwellige Angst der Wähler, auf die die AfD gesetzt habe.

Wundenlecken auch bei den Stralsunder Linken. Wenige Minuten nach der ersten Hochrechnung regiert bei der Wahlparty der Linkspartei in Stralsund der Frust, der sich vor allem an der Alternative für Deutschland entlädt. „Das Ergebnis der AfD ist erschreckend“, sagt Maria Quintana-Schmidt, Direktkandidatin im Wahlkreis 25. Vor allem das Flüchtlingsthema hätte gezogen. „Und die Menschen hatten das Gefühl, dass man sie vergessen hat.“ Quintana-Schmidt kam als Direktkandidatin (WK 25) auf 14,8 Prozent der Stimmen und Wenke Brüdgam (WK 23) auf 12,1 Prozent.

Rolf Martens, Grünen-Direktkandidat für den WK 24, hatte 4,9 Prozent der Stimmen geholt. „Fünf Prozent für Grün zu holen, hatte ich als realistisch eingeschätzt“, sagt er. Der Erfolg der AfD „überrascht mich nicht“, erklärt Martens. „Das bildet die Stimmung im Land ab. Wir müssen näher an den Leuten dran sein, wir alle.“ Das Ergebnis der AfD sei „eine Protestwahl“.

vw/pf/bfi/ron

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Fabian Czerwinski tritt für Bündnis 90 / Die Grünen an.

Die OZ stellt Direktkandidaten für die Landtagswahl am 4. September vor / Heute: Fabian Czerwinski, Bündnis 90 / Die Grünen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.