Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Rockerrente und doch kein Ende

Barth Rockerrente und doch kein Ende

Dieter „Maschine“ Birr (72) erzählt über sein Leben nach den Puhdys und den bevorstehenden Auftritt im vorpommerschen Barth.

Voriger Artikel
92 Teams starten beim Ostsee-Staffelmarathon
Nächster Artikel
Wohnung ausgebrannt: Vom Mieter fehlt jede Spur

Dieter „Maschine“ Birr, Ex-Frontmann der Puhdys. Anfang 2017 startet er seine Tour zum aktuellen Album „Neubeginner“.

Quelle: Paul Zinken/dpa

Barth. Auch nach Auflösung der Puhdys Anfang Januar läuft Ex-Frontmann Dieter „Maschine“ Birr (72) noch immer auf Hochtouren. Gerade kam sein Album „Neubeginner“ heraus. Am 8. Oktober tritt er im Theater Barth (Vorpommern-Rügen) auf. In einer Talkshow wird Birr mit Kai Suttner, dem ehemaligen Tourmanager der Puhdys, plaudern. Über die Puhdys. Über sein Solo-Projekt. Und er wird auch einige Songs singen.

„Neubeginner“ ist Dieter Birrs drittes Solo-Album, doch sein erstes nach den Puhdys. Anfang 2017 startet er zum aktuellen Album eine Tour.

Fehlen ihm die Bandkollegen? „Wir haben das ja vorher gewusst, uns zwei Jahre darauf vorbereitet. Jeder geht seine eigenen Wege, aber ich denke gern zurück“, sagt Dieter Birr. Dass sich die Puhdys aufgelöst haben, bereue er nicht. „46 Jahre. Das ist ja schon allerhand, wenn man so lange in der selben Firma ist. Irgendwann muss einfach Schluss sein.“

Ein Interview mit dem Ex-Puhdy am Mittwoch in der OZ Ribnitz-Damgarten.

Detlef Lübcke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dieter „Maschine“ Birr, Ex-Frontmann der Rockband Puhdys. Anfang 2017 startet seine Tour zum aktuellen Album „Neubeginner“.

Dieter „Maschine“ Birr über sein Leben nach den Puhdys und den bevorstehenden Auftritt in Barth

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.