Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Schäfer setzt auf tierische Wolfsabwehr

Zornow Schäfer setzt auf tierische Wolfsabwehr

Thomas Seemann aus Zornow lässt seine Schafe von Pyrenäenberghunden bewachen. 20 000 Euro hat der 33-Jährige in den Schutz seiner Tiere investiert. Weil er nicht in einem ausgewiesenen Wolfsgebiet lebt, gab es vom Land keinen Cent.

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
Kinder-Uni: Bei Schnupfen ab ins Bett

Die Pyrenäenhunde bewachen die Schafherde von Thomas Seemann aus Zornow.

Quelle: Anika Wenning

Zornow. Immer wieder hat der Landesschafzuchtverband die Schweriner Landesregierung aufgefordert, ganz Mecklenburg-Vorpommern als Wolfsgebiet anzuerkennen und so alle Tierhalter, die sich vor dem Wolf schützen wollen, finanziell zu unterstützen. Jetzt endlich scheint eine Lösung in Sicht: So soll nach Auskunft des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, mit Ausnahme der Insel Usedom, Rügen und Poel, vollständig zum Wolfsgebiet ernannt werden. Wann genau diese Maßnahme umgesetzt werden soll, könne man zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen, hieß es seitens des Ministeriums auf OZ-Nachfrage.

Jungwölfe ziehen durch die Region

Bisher galten nur die südlichen Landkreise, etwa die Hälfte der Landesfläche, als ausgewiesene Wolfsgebiete. „Dabei ziehen bei uns doch auch Wölfe durch“, berichtet der Zornower Schafzüchter Thomas Seemann. Erst vor kurzem sei ein Jungwolf in Ravenhorst (Vorpommern-Rügen) gesichtet worden. Dabei könne ein durchziehendes Tier genauso viel Schaden anrichten, wenn nicht sogar noch mehr. „Ein ansässiger Wolf kennt sein Territorium sehr gut und reißt hauptsächlich Wild, ein durchziehender frisst alles, was ihm vor die Füße läuft“, erklärt der Züchter.

Pyrenäenberghunde beschützen Schafe

Zwar habe bisher noch kein Wolf seine Schafe angegriffen, aber so weit soll es schließlich auch nicht kommen. Deshalb entschied sich der 33-Jährige bereits vor etwa drei Jahren in die Wolfsabwehr zu investieren, auch ohne die Unterstützung des Landes. Thomas Seemann kaufte sich zwei Pyrenäenberghunde. Mittlerweile hat er sogar vier. Für den Schutz seiner Schafe habe er in den vergangenen Jahren rund 20 000 Euro ausgegeben.

Von Anika Wenning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist