Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schlündelgründer bald obdachlos?

Ribnitz-Damgarten Schlündelgründer bald obdachlos?

Proben für diesjähriges Weihnachtsmärchen in Ribnitz-Damgarten laufen. Sorge um Stadtkulturhaus.

Voriger Artikel
Ortsschild als Glücksbringer?
Nächster Artikel
Die voraussichtlich letzte große Party

In diesem Jahr zeigen die Schlündelgründer in der Vorweihnachtszeit das Märchen „Das blaue Licht“.

Quelle: Carolin Riemer

Ribnitz-Damgarten. Sollte das Stadtkulturhaus in Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) am 31. Dezember 2018 schließen, wird die Theatergruppe „Schlündelgründer“ die Tür abschließen. Eine Tür, die sich für die Öffentlichkeit dann wohl nie mehr öffnen wird. Diese Situation bricht Theater-Leiterin Ina Lächelt-Schulz schier das Herz. „Die Stadtvertreter sagen uns, dass wir das zu emotional sehen. Natürlich sehen wir das emotional. Das Stadtkulturhaus ist seit 1993 unser Zuhause. Das Gebäude und die Theatergruppe sind untrennbar miteinander verbunden.“

24. Weihnachtsmärchen

Aktuell probt die Gruppe für das Weihnachtsmärchen „Das blaue Licht“. Es ist das 24. Märchen, das sie im Stadtkulturhaus aufführen. Die Premiere findet am 26. November statt. Sieben weitere Vorstellungen folgen in der Vorweihnachtszeit. Am Montag startet der Kartenverkauf in der Tourist-Information.

Wird das Stadtkulturhaus verkauft, so wie es von der Stadt aus Kostengründen angedacht ist, sind die Schlündelgründer obdachlos. Eine Alternative für einen anderen Proben- und Aufführungsort sieht Ina Lächelt-Schulz bislang nicht. Das Begegnungszentrum im Neubaugebiet komme aus mehreren Gründen nicht für die beliebten Aufführungen infrage. Der wichtigste Fakt: „Wir wissen nicht, wo wir dann unseren Fundus lagern sollten, wo wir unsere Kostüme und Requisiten unterbringen können. Es ist einfach auch eine Frage der Logistik.“ Und eine Frage der Bühnengröße.

Vorschlag verworfen

Seit Jahren haben sich die Schauspieler und das Team des Stadtkulturhauses miteinander eingespielt. Der Fundus lagert in der benachbarten alten Kita. Und nicht nur das: Das Stadtkulturhaus gilt als Geburtsstätte des Weihnachtsmärchens, das für viele Einheimische zur Vorweihnachtszeit gehört, wie der heimische Tannenbaum. Hier entwickeln die kreativen Köpfe ihre Ideen und proben monatelang bis spät in die Nacht. „Das wäre im Begegnungszentrum gar nicht möglich, denn dieses Gebäude nutzen zu viele andere Vereine und Gruppen für ihre Projekte“, sagt Lächelt-Schulz. Nachdem sie den Stadtvertretern eine Argumentationsliste vorlegte, herrschte Ruhe im Rathaus. „Sie haben gar nicht reagiert, uns nicht einbezogen in ihre Pläne – kurzzeitig wurde uns die uralte Sporthalle am Mühlenberg als Auftrittsstätte angeboten.“ Ein Vorschlag, der schnell wieder fallengelassen wurde, denn die alte Halle müsste umgebaut werden, um dort Theater spielen zu können.

Nun kreisen viele Gedanken in den Köpfen der Schauspieler: „Ist der Stadt die einzige Theatergruppe so unwichtig, dass sie einfach fallengelassen wird? So unwichtig, dass nicht einmal mit uns gesprochen wird?“

2000 Besucher

Etwa 2000 Besucher sehen seit 24 Jahren das Weihnachtsmärchen. Denn zu den Aufführungen im Stadtkulturhaus kommen auch noch Aufführungen in Ribnitzer und Damgartener Schulen. Für diese Vorstellungen nehmen die Schauspieler gern ihren Jahresurlaub. Und trotz all der traurigen Gedanken stürzen sie sich auch in diesem Jahr wieder in ihre geliebte Arbeit. „Unsere Gäste können sich auf ein weiteres heiteres Stück freuen, das wir mit vielen Raffinessen ausgestattet und umgeschrieben haben.“

Vielleicht ist es das vorletzte Weihnachtsmärchen der Schlündelgründer. Eines ist aber gewiss: Sie wollen die Tür nicht hinter sich abschließen, sondern auch in den kommenden Jahren ihr Publikum willkommen heißen.

Aufführungstermine

Premiere am Sonntag, 26. November 15 Uhr

Sonnabend, 2. Dezember 15 Uhr

Sonntag, 3. Dezember 15 Uhr

Sonnabend, 9. Dezember 15 Uhr

Sonntag, 10. Dezember 15 Uhr

Sonnabend 16. Dezember 15 und 17 Uhr

Sonntag, 17. Dezember 15 Uhr

Info: Kartenverkauf ab Montag in der Tourist-Information in Ribnitz, Telefon:   03821/2201, Kinder bis 12 Jahre 4 Euro; Erwachsene 6 Euro

Carolin Riemer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn

Bezahlbare Wohnungen, Verkehrsprobleme lösen, für alle da sein: Das erwarten Kühlungsborner vom neuen Bürgermeister

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.