Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
132 Kinder spielen bei Turnieren der SGW

Wöpkendorf 132 Kinder spielen bei Turnieren der SGW

Wöpkendorfer feiern zweiten Sommercup / Nachwuchskicker sorgen für torreiche Spiele

Voriger Artikel
Meisterschaft der Europe-Klasse beginnt
Nächster Artikel
15. Warnowschwimmen: Ein Wettkampf für alle Menschen

Finjas Schmidt (links) sicherte mit den FII-Junioren der SG Wöpkendorf den dritten Platz.

Quelle: Wolfgang Müller

Wöpkendorf. Spannung bis zur letzten Sekunde bot der SGW-Sommercup . Dabei hatten die Nachwuchskicker in insgesamt 31 Spielen 122 Tore erzielt. Doch nicht nur auf dem Fußballplatz ging es sportlich zur Sache. In den Turnierpausen konnten die Teilnehmer ihr DFB-Schnupperabzeichen ablegen. Neben den 132 teilnehmenden Kindern nutzten auch Zuschauer und Trainer diese Möglichkeit.

Los ging es mit dem Turnier der G-Junioren. Die Bambinis spielten auf Minitore ohne Torsteher und großartige Regelkunde. „Die kleinen Fußballer sollen einfach nur Spaß haben und fair miteinander umgehen“, sagte Schiedsrichter Sebastian Böttge. Besonders die Teams der BSG ScanHaus Marlow, des SV Abtshagen und der SG Wöpkendorf/Rot zeigten sich dabei erfolgreich im Toreschießen und machten den Turniersieg unter sich aus. Am Ende setzten sich die Marlower mit einem Punkt Vorsprung vor den Gastgebern und dem SV Abtshagen durch.

Danach gehörten die Fußballplätze den F-Junioren. Sieben Mannschaften gingen dabei an den Start und boten den zahlreichen Zuschauern torreiche und faire Spiele. Sebastian Böttge lobte: „Wir Schiedsrichter mussten so gut wie gar nicht eingreifen. Die Kinder sind sehr fair miteinander umgegangen.“ Neben den Gastgeberteams gehörte auch der Nachwuchs der BSG ScanHaus Marlow zu den Titelanwärtern. Im direkten Vergleich zwischen der SG Wöpkendorf I und der BSG ScanHaus Marlow sollte die Entscheidung über den Turniersieg fallen. Maurin Möller sorgte schnell für die Wöpkendorfer Führung, ehe Erik Kosmala per Abstauber das 2:0 nachlegte. Marlow kämpfte zwar bis zum Schlusspfiff, doch der Anschlusstreffer durch Emely Gust kam zu spät. Die SGW gewann das Spiel und damit auch das Turnier. Die BSG ScanHaus Marlow landete auf dem zweiten Platz vor der SG Wöpkendorf II.

Turnierstatistik

G-Junioren:

1. BSG ScanHaus Marlow 13:3 10

2. SG Wöpkendorf/Rot 10:3 9

3. SV Abtshagen 8:5 7

4. Tribseeser SV 2:10 3

5. SG Wöpkendorf/Blau 0:11 0

Turnierauswahl: Ben Lois Meinhard (bester Torschütze, 8; Marlow), Hannes Bunzel (SGW I), Lennart Jahn (Abtshagen), Leopold Leistikow (Tribsees), Ben Evert (SGW II).

F-Junioren:

1. SG Wöpkendorf I 24:4 18

2. BSG ScanHaus Marlow 17:3 15

3. SG Wöpkendorf II 17:8 12

4. FSV Dummerstorf 47 12:5 9

5. Tribseeser SV 15:12 6

6. SG Motor Neptun Rostock 4:21 3

7. TSV Einheit Tessin 0:36 0

Turnierauswahl: Tim Sieg (bester Torsteher, Marlow), Maurin Möller (SGW I), Luka Wirth (Dummerstorf), Jermain Tony Poulton (bester Torschütze, 10; SGW II), Benjamin Ohff (Dummerstorf), Matteo Preuß (Tribsees), Emely Gust (Marlow).

Wolfgang Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Tom Schneider (links) zieht ab. Er war mit 14 Saisontoren der treffsicherste Kicker beim PSV Ribnitz-Damgarten II.

Am Ende landeten die Bernsteinstädter auf dem 12. Platz in der Kreisoberliga

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.