Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
BSG-Damen erobern Platz drei zurück

Marlow BSG-Damen erobern Platz drei zurück

Nach dem 3:2-Sieg über den SV Gelbensander Grashoppers klettern die Marlower Fußballerinnen in der Tabelle

Marlow. Wolfgang Müller machte keinen Hehl daraus, dass Fortuna am vergangenen Spieltag der Fußball-Kreisliga Warnow zu den Damen der BSG ScanHaus Marlow hielt: „Wir hatten heute sicher etwas Glück, haben aber auch hart dafür gearbeitet und uns von den Rückschlägen nicht unterkriegen lassen“, sagte der Trainer.

OZ-Bild

Nach dem 3:2-Sieg über den SV Gelbensander Grashoppers klettern die Marlower Fußballerinnen in der Tabelle

Zur Bildergalerie

Gegen den SV Gelbensander Grashoppers musste Müller sein Team wieder einmal kräftig umbauen. Als Kapitän lief dabei Stefanie Peters auf, die zum 100. Mal das Marlower Trikot in einem Pflichtspiel trug. Die Marlowerinnen versuchten schnell, die Partie an sich zu reißen und schon mit der ersten Torchance gingen sie mit 1:0 in Führung. Ramona Zitzen hatte aus 20 Metern Maß genommen und getroffen. Auch in der Folgezeit bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel, bis das Spiel plötzlich kippte.

Zunächst retteten Torfrau Steffi Koltermann (20.) und Abwehrspielerin Sandra Schramm (21.) noch die Führung, doch dann glichen die Grashoppers nach einem Abwehrfehler aus (23.). Marlow versuchte zu antworten, doch Ramona Zitzen scheiterte an der gegnerischen Torfrau (31.), und Sandra Nehls visierte die Torumrandung an (32.). Auf der Gegenseite musste dagegen Steffi Koltermann gleich zweimal Kopf und Kragen riskieren (34.; 35.).

Auch nach der Pause schenkten sich beide Seiten keinen Meter. So strich zunächst ein Schuss von Henriette Sohns knapp am Tor vorbei (42.), ehe Ramona Zitzen wiederum am Pfosten scheiterte (43.). Eine Minute später fiel das 2:1. Wiederum hatte die agile Ramona Zitzen abgezogen, deren abgefälschter Schuss im Tor landete. Auch diesmal sollte die Marlower Führung jedoch nicht von Dauer sein. Mit einem Fernschuss glichen die Gelbensanderinnen die Partie erneut aus (62.).

Das letzte Wort in der kurzweiligen Partie hatten jedoch die BSG-Kickerinnen. Als die Gelbensander Torfrau einen Schuss von Anne Worgall stark parierte, stand Julia Schneider goldrichtig und traf zum umjubelten 3:2 (64.).

Durch den Sieg rückten die Marlowerinnen in der Tabelle wieder auf den dritten Platz vor. Diesen wollen die Recknitzstädterinnen nun am kommenden Sonntag (10 Uhr) im letzten Spiel der Saison mit einem Heimsieg gegen die HSG Warnemünde fix machen.

Statistik

BSG ScanHaus Marlow: Steffi Koltermann - Sandra Schramm, Sandra Nehls, Stefanie Peters, Anne Worgall, Henriette Sohns, Ramona Zitzen, Jule Engel, Julia Schneider, Astrid Müller, Laura Golya, Lisa Scherbarth.

Tore: 1:0 Ramona Zitzen (13.), 1:1 Yvonne Horn (23.), 2:1 Ramona Zitzen (44.), 2:2 Annika Grope (62.), 3:2 Julia Schneider (64.).

Schiedsrichter: Uwe Marowsky

Zuschauer: 15

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fokussiert auf den Ball: Mathias Wähner

Tischtennis-Verein hält sich seit Jahren in der Oberliga / Kapitän Wähner lobt den großen Zusammenhalt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.