Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
BSG-Oldies holen Bronze

Marlow BSG-Oldies holen Bronze

Rostocker FC gewinnt Hallenturnier um Kleinert-Cup

Voriger Artikel
Kampf um Platz drei bleibt weiter spannend
Nächster Artikel
Ribnitzer Formkurve steigt

Heiko Pauli (links) erzielte drei Tore für Marlow.

Quelle: Wolfgang Müller

Marlow. Es war das Finale, das sich wohl alle gewünscht hatten. Im letzten Spiel des Ü50-Kleinert-Cup kam es nach 15 Spielen zum Showdown schlechthin. Das Gastgeberteam der BSG ScanHaus Marlow traf auf den Rostocker FC. Beide Teams hatten vor dem Spiel zehn Punkte auf ihrem Konto, doch die Hansestädter wiesen das bessere Torverhältnis auf. Ein Sieg für die BSG musste also her und entsprechend engagiert gingen die Marlower Oldie-Fußballer zur Sache. Doch auch die Hansestädter wollten den Turniersieg. So ging es auch auf und ab. Am Ende reichten den Marlowern jedoch Tore von Andre Hofhansel und Ingo Blöhse nicht. Die Rostocker trafen dreimal und sicherten sich damit den Titel. Die BSG rutschte aufgrund des schlechteren Torverhältnis sogar noch auf Rang drei hinter den Doberaner FC ab.

Bevor es in der Marlower Sporthalle zum Endspiel kam, hatten die Zuschauer schon jede Menge Tore zu sehen bekommen. Insgesamt hatten die Protagonisten 62 Treffer erzielt und damit alle drei Minuten für Torjubel gesorgt.

Bei der Mannschaft der SG Wöpkendorfer kickte mit Bernd Kleinert vom gleichnamigen Autohaus einer der Sponsoren des Turniers mit. Kleinert hatte die Veranstaltung gemeinsam mit seinem Bruder Ralf organisiert. „Schön, dass es trotz allen Ehrgeizes immer fair zur Sache ging“, meinte Bernd Kleinert.

Endstand: 1. Rostocker FC (15:7 Tore, 13 Punkte), 2. Doberaner FC (12:6, 10), 3. BSG ScanHaus Marlow (12:8, 10), 4. Grün-Weiß Schwerin (11:10, 5), 5. Einheit Tessin (8:11, 4), 6. SG Wöpkendorf (4:20, 0).

 



Wolfgang Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.