Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Barther Tennisherren klettern auf Platz drei

Rostock Barther Tennisherren klettern auf Platz drei

TC Blau-Weiß bezwingt ARTC Rostock mit 5:1

Rostock. Mit einem verdienten 5:1-Auswärtserfolg beim ARTC Rostock klettern die Tennisherren des TC Blau-Weiß Barth (AK 30) in der Tabelle der Oberliga auf den dritten Platz. Nach den Einzeln lagen die Barther mit 3:1 in Führung. Frank Schröter gewann in einem zähen Match am Ende doch deutlich mit 6:2 und 6:4 gegen Simon Bogdanow. Sein Gegner verteidigte immer wieder geschickt, gegen das stärkere spielerische und technische Potential von Schröter war der Rostocker am Ende chancenlos. Schneller konnte Martin Domnick seine Aufgabe lösen. Dynamisch setzte er Jens Niederstrasser von Anfang an unter Druck und bestimmte gewann mit 6:2 und 6:0.

An Position drei erwischte Jens Starck mit Tim Müller einen starken Kontrahenten. Im ersten Satz war das Match lange offen, doch Starck konnte seine Chancen nicht nutzen. Müller gewann verdient mit 6:3 und 6:1. Das vierte Einzel entschied Christian Neubert gegen Peter Haßmann mit 6:4 und 6:1 für sich. Im ersten Satz konnte Haßmann noch dagegenhalten, doch Neubert fand zu seinem druckvollen Vorhandspiel zurück und bestimmte immer deutlicher die Begegnung.

Vor den abschließenden Doppeln hatten die Barther jetzt alle Optionen für die Aufstellung. Nur ein Sieg fehlte noch zum Mannschaftserfolg. Doch im Gefühl des sicheren Sieges verloren beide Teams – Schröter/Domnick und Neubert/Starck – an Spannung, und schon waren die Gegner wieder im Rennen. Schröter/Domnick vergaben im zweiten Satz sogar Matchbälle und mussten in den Matchtiebreak. Diesen gewannen sie dann aber deutlich gegen Bogdanow/Müller mit 10:2. Im zweiten Doppel verloren Neubert/Starck ebenfalls den zweiten Durchgang gegen Niederstraßer/Haßman. Im Matchtiebreak lagen die Barther schon mit 2:5 zurück, konzentrierten sich aber wieder besser und setzten sich am Ende mit 10:7 durch.

Am Sonntag (10 Uhr) ist der TC Blau-Weiß Barth nun im Heimspiel gegen Hagenow gefordert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Halle/Westfalen

In den vergangenen Jahren hatte Florian Mayer vor allem mit Verletzungen zu kämpfen. Nun hat der Bayreuther wieder Spaß am Tennis - und stoppte in Halle den Erfolgskurs eines Ausnahmetalents.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.