Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Blaues Band geht an die Vorjahressieger

Ribnitz-Damgarten Blaues Band geht an die Vorjahressieger

Besatzung mit Stefan Waack und Hartmut Berlik sichert sich erneut die Trophäe bei der Frühjahrsregatta

Voriger Artikel
SVB dreht Spiel in Schlussminuten
Nächster Artikel
Frühlingscrosslauf in den Barther Anlagen

Bei der Frühjahrsregatta des SCR ermittelten die Teilnehmer den Sieger um das „Blaue Band vom Saaler Bodden“.

Quelle: Paula Mittermayer

Ribnitz-Damgarten. Mit großer Beteiligung ermittelten die Wassersportler des Segel-Clubs-Ribnitz (SCR) an zwei Wettfahrttagen im Rahmen der Frühjahrsregatta die schnellsten Schiffe auf dem Heimatrevier, dem Saaler Bodden. Der erste Regatta-Tag wurde durch zwei schnelle Wettfahrten bestimmt, während der Sonntag der Trophäe um das sogenannte Blauen Band gewidmet war. Allein für die Kurzstrecke konnten 25 Boote der unterschiedlichen Klassen gewonnen werden.

„Es war eine tolle Regatta bei super Wind und Sonnenschein“, resümierte auch Steuermann Oliver Alms. Er ging mit seinem 30er Jollenkreuzer und Drei-Mann-Besatzung an den Start. „Anfangs hatten wir einen schwierigen Start, konnten uns dann aber freisegeln.“ Ein späteres, missglücktes Manöver mit dem Spinnaker, dem bauchigen und meist bunten Vorsegel, verhinderte leider den internen Sieg gegen Steuermann Burkard Hauer mit seinem 20er Jollenkreuzer. Doch beide Boote wurden in unterschiedlichen Klassen gewertet und so konnte sich Alms trotz allem an die Spitze herankämpfen.

Der zweite Regattatag verlangte den Steuermännern und ihren Crews einiges ab. Der Wind hatte noch einmal um zwei Stärken zugelegt und die berühmt-berüchtigte Böe aus der Büttelstraße war bei weitem nicht die Einzige. Mit voller Beseglung und farbenfrohen Spinnakern erfolgte am Vormittag der gemeinsame Start für alle Boote mit Kurs Richtung Fahrwassertonne kurz vor Born. „Wir mussten unseren Spinnaker auf Höhe Dierhagen wegen der starken Böen bergen“, berichtete Oliver Alms. Aber dennoch: „Meine Besatzung muss ich loben. Sie macht von Jahr zu Jahr deutliche Fortschritte“, wusste der Hobbykapitän die Leistung zu schätzen.

Einen guten Start erwischte auch Steuermann Marco Lunge. Ihm und seiner Besatzung gelang es auf dem ¼-Tonner den Spinnaker bis zur Wendetonne stehen zu lassen, „auch wenn uns das Boot einige Male fast aus dem Ruder gelaufen wäre“. Der Rückweg zum Bootssteg war durch einen Kurs hart am Wind gekennzeichnet. „Dank der Windrichtung aus Südsüdost hielten sich die Wellen zum Glück in Grenzen“, fast SCR-Segler Marco Lunge zusammen.

„Das war heute harte Arbeit für den Vorschoter“, musste auch Steuermann Burkhard Hauer die Leistung seines Mitseglers Tom Schmidt anerkennen. Die beiden Wassersportler gingen mit der sportlichen Gleitjolle des Bootstyps 49er auf die Langstrecke und konnten bereits nach 1:44 Stunden zurück auf dem Gelände des SCR das Boot wieder abtakeln.

Lediglich die Besatzung mit Steuermann Stefan Waack und Vorschoter Hartmut Berlik auf dem Katamaran des Typs Tornado konnten noch zeitiger den Fuß wieder an Land setzen. Die routinierte Besatzung absolvierte die 16 Seemeilen lange Strecke innerhalb von 1:33 Stunden. „Das war heute schwerer, als es aussah“, resümierte Hartmut Berlik mit gewohnter Nüchternheit als er Schwimmweste und Trockenanzug abstreifte. Doch im Gegensatz zum Vorjahr musste dieses Mal kein Besatzungsmitglied unfreiwillig baden gehen und die zweite Schärpe mit dem verdienten Sieg des „Blauen Bandes des Saaler Boddens“ gesellte sich zu der aus dem Vorjahr.

Statistik

Die besten Steuermänner:

Finn-Dinghy: 1. Stefan Waack, 2. Birger Laue, 3.Hartmut Berlik; Europe: 1. Henning Laue, 2. Sven Zilius; 20er Jollenkreuzer (JK): 1. Burkhard Hauer, 2. Tilo Glasow; 30er JK: 1. Oliver Alms, 2. Thomas Nanntt, 3. Bernd Witte; ¼ Tonner: 1. Peter Krohn, 2. Marco Lunge, 3. Jens Stadtaus; Kielboote: 1. Jan Zilius, 2. Olaf Janowski, 3. Jo Dabelstein

Paula Mittermayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Positionswettkampf am Start der Stralsunder Mittwochsregatta, 48 Crews kämpften um Punkte.

Zugleich erste Wettfahrt der Opti-Segler im Rahmen der Mittwochsregatta

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.