Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ex-Ribnitzer gefordert

Volleyball Ex-Ribnitzer gefordert

Drittliga-Teams des SV Warnemünde peilen Heimsiege an

Rostock. Die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde (2. Platz, 35 Punkte) setzen am Sonnabend den Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga fort. Das Team des früheren Ribnitz-Damgarteners Max Schattschneider empfängt morgen den SV Preußen Berlin (7., 21) in der heimischen Ospa-Arena (Tschaikowski Str.) in Rostock. Los geht’s um 18.30 Uhr.

 

OZ-Bild

Max Schattschneider (h., hier bei einem Blockversuch) trifft mit dem SV Warnemünde morgen auf Preußen Berlin.

Quelle: Foto: Tommy Bastian

Die vergangenen Partien zwischen beiden Seiten waren stets sehr eng. In der Hinrunde mussten sich die Warnemünder den abwehrstarken Berlinern mit 2:3 beugen und büßten damit wichtige Punkte im Titelrennen ein. Jetzt soll mit Unterstützung zahlreicher Fans die Revanche gelingen. Die Ostseestädter brauchen dringend einer „Dreier“, um Spitzenreiter Kieler MTV (39) nicht weiter davonziehen zu lassen.

Noch viel wichtiger wären drei Punkte für die Warnemünder Drittliga-Frauen. Der Aufsteiger und Tabellenletzte (11 Punkte) trifft im Vorspiel ab 15 Uhr auf den Vorletzten, den Kieler TV, der nur einen Zähler mehr auf seinem Konto hat. SVW-Trainer Matthäus Kuna fordert: „Für uns zählt nur ein Sieg. Wir müssen an uns glauben und mehr Konstanz in unser Spiel bringen.“ Zuletzt habe seine Mannschaft immer wieder andere Fehler gemacht. Diese gelte es abzustellen, so der 35-Jährige.

Zum erweiterten Aufgebot der Warnemünderinnen zählt auch die Ex-Ribnitzerin Antje Plewka, die hauptsächlich im Regionalliga-Team der Ostseestädterinnen zum Einsatz kommt. Die „Zweite“ trifft am Sonntag (14 Uhr, Friedrich-Ludwig- Jahn-Sportpark Warnemünde) im Landesderby auf den SC Neubrandenburg.Tommy Bastian

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Ribnitzer HV bezwingt Gäste aus Güstrow mit 26:22 und verbessert sich auf den zweiten Tabellenplatz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.