Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
GSV-Elf startet gegen TSV Bützow

Grimmen GSV-Elf startet gegen TSV Bützow

Die Verbandsliga-Fußballer des Grimmener SV starten morgen (Anstoß: 13 Uhr) in die Meisterschafts-Restrunde. Dazu haben sie im Sportforum den Tabellenzweiten TSV Bützow zu Gast.

Voriger Artikel
PSV II verliert ersten Test
Nächster Artikel
Teams haben Vorbereitung begonnen

Grimmen. Die Verbandsliga-Fußballer des Grimmener SV starten morgen (Anstoß: 13 Uhr) in die Meisterschafts-Restrunde. Dazu haben sie im Sportforum den Tabellenzweiten TSV Bützow zu Gast. Das Spiel ist der Anfang des harten Auftaktprogramms der Grimmener. Nach Bützow folgt die Partie gegen den ambitionierten Aufstiegsfavoriten Greifswalder FC. Und nach einer vermeintlich leichten Aufgabe gegen den Hagenower SV (14. Platz) folgt dann die Partie gegen den derzeitigen Tabellendritten, den MSV Pampow.

Thomas Boljahn, mit 16 Treffern Grimmens Toptorjäger, weiß, dass es ein schwerer Start werden wird. „Aber ich denke, dass auch in den ersten vier Spielen Punkte für uns drin sind“, meint er.

GSV-Trainer Burghard Schultz, sonst sehr optimistisch, gibt als oberstes Saisonziel den Klassenerhalt vor. „Wir müssen realistisch sein: Vergeigen wir die ersten Spiele, ist unser Polster zu den Abstiegsplätzen aufgebraucht“, warnt der 61-Jährige. „Bützow ist eine starke Mannschaft. Aber wir haben gesehen, dass sie definitiv auch schlagbar ist“, sagt Schultz.

Das Hinspiel verloren die Grimmener mit 2:4. Aber das Ergebnis hätte nicht die Leistung seines Teams widergespiegelt, meint der Coach. „Wir waren mehr als ebenbürtig“, erinnert sich Schultz. Das Ziel der GSV-Elf für das erste Pflichtspiel im neuen Jahr lautet daher: punktenAnja Krüger

Mehr zur Verbandsliga unter: oz-sportbuzzer.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Broderstorf

Verbandsligist unterliegt gegen Einheit Ueckermünde verdient und rutscht ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.