Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Heimaufgaben für Landesligisten

Ribnitz-Damgarten/Trinwillershagen Heimaufgaben für Landesligisten

PSV Ribnitz-Damgarten empfängt Schlusslicht Laage / Trin spielt gegen Doberan

Voriger Artikel
Wöpkendorf muss Spitzenplatz abgeben
Nächster Artikel
Anmeldeschluss für Marathon über Rügenbrücke

Tino Ziegert (li.) will mit dem SV Rot-Weiß Trinwillershagen am Sonntag die nächsten Punkte einfahren.

Quelle: Marco Schwarz

Ribnitz-Damgarten/Trinwillershagen. Durch den Erfolg gegen den SV Warnemünde (5:3) in der Vorwoche konnte der PSV Ribnitz-Damgarten (9.) die Abstiegsränge in der Fußball-Landesliga Nord vorerst verlassen. Doch es bleibt weiter eng, denn bekanntermaßen steigen in dieser Saison fünf Mannschaften durch die Spielklassenreform beim Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern ab. Wichtig also, dass die Bernsteinstädter jetzt nachlegen. Gelegenheit dazu haben sie morgen im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Laager SV. Anpfiff im Stadion am Bodden ist um 14 Uhr.

Auch für den Lokalrivalen vom SV Rot-Weiß Trinwillershagen ist der Klassenerhalt erklärtes Ziel in dieser Spielzeit. Dafür müssen Punkte her, denn die Triner belegen derzeit mit vier Zählern nur den elften Rang in der Landesliga Nord. Das würde in der Endabrechnung nicht reichen. Am Sonntag kann die Mannschaft von Trainer Ronald vor heimischem Publikum wieder auf Tor- und Punktejagd gehen. Zu Gast auf der Sportstätte Günter Sitte ist ab 14 Uhr der Doberaner FC (7.). „Wir haben es selbst in der Hand, den Abstand auf die Teams vor uns zu verkürzen. Wir spielen zu Hause“, meint Ronald Kohls. Allerdings müsse die Mannschaft von Beginn an hochkonzentriert zu Werke gehen. Und nicht so wie zuletzt beim Laager SV (1:1), als man die erste Hälfte verschlief.

Wer am Sonntag für die Rot-Weißen auflaufen wird, wird sich erst noch entscheiden. „Ich hoffe aber, dass die zuletzt angeschlagenen Mathias Schinkowsky und Thomas Brock wieder dabei sein können“, so Ronald Kohls. Der konnte in dieser Saison vor allem auf die mannschaftliche Geschlossenheit seines Teams, das in Kapitän Brian Kozlowski einen echten Anführer gefunden hat, bauen.

Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Landesliga-Fußballer bezwingen nach einer Leistungssteigerung den SV Warnemünde / Gäste hadern mit Schiedsrichter-Entscheidungen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.