Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hürdensprinterin Griephan läuft Bestzeit

Bremen/Ribnitz-Damgarten Hürdensprinterin Griephan läuft Bestzeit

LAV-Talent unterbietet bei Bundestitelkämpfen erstmals Zwölf- Sekunden-Grenze.

Bremen/Ribnitz-Damgarten. Wencke Griephan lachte zufrieden. Die deutschen U-16-Meisterschaften liefen für die Leichtathletin des LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz nach Plan. „Ich wollte die Saison unbedingt mit einer Zeit unter zwölf Sekunden abschließen, das ist mir gelungen!“, freute sich die 15-jährige Gymnasiastin nach ihrem Auftritt am Wochenende in Bremen.

 

OZ-Bild

Wencke Griephan vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz belegte im 80- Meter-Hürdenfinale den sechsten Platz.

Quelle: Ralf Görlitz/rgsportbilder

Ich wollte die Saison unbedingt mit einer Zeit unter zwölf Sekunden ab- schließen, das ist mir gelungen!“Hürdensprinterin Wencke Griephan (15)

Schon im Vorlauf des 80-Meter-Hürdenrennens erzielte Griephan in 11,95 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung – und das bei viel Gegenwind. Im Finale war sie in 12,00 Sekunden nicht mehr ganz so schnell, belegte aber dennoch den starken sechsten Platz. Es gewann Leni Freyja Wildgrube (RSV Eintracht/Brandenburg) in 11,68 Sekunden. „Ich bin glücklich“, betonte Griephan.

Schon ihre ältere Schwester Wiebke (18) hatte eine Woche zuvor bei den Bundestitelkämpfen der Altersklasse U 20 in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) als Achte im 100-Meter-Hürdenlauf für Aufsehen gesorgt. Damit stellten die Schwestern unter Beweis, dass die Damgartner Talenteschmiede in Sachen Hürdensprint zu den ersten Adressen in Deutschland gehört.

„Mein erster Trainer, Herr Schoenen, hat früh gesagt, dass ich sehr schnell über die Hürde bin“, erinnert sich Wencke Griephan. „Turntrainerin Frau Daubner legte die Grundlagen in Sachen Beweglichkeit sowie Koordination. Beiden und auch meinen jetzigen Trainern, Frau Schween, Herrn Kollinger, Herrn Schlottke und Herrn Östreich danke ich für die tolle Unterstützung“, sagte die hübsche Blondine. Den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Laufbahn will Griephan in Rostock gehen. Ab November wechselt sie aufs dortige Sportgymnasium und zum 1. LAV Rostock, um Schule und Leitungssport besser miteinander zu verbinden.

Neben Griephan gab auch LAV- Athletin Lara-Amy Gentzsch in Bremen eine gute Figur auf der Hürdenstrecke ab. Die 15-Jährige lief im B-Finale über 300 Meter in neuer Bestzeit von 46,75 Sekunden als Vierte ins Ziel und wurde damit Gesamt-Elfte auf der langen Hürdendistanz. Landestrainer Ralf Ploen beglückwünschte Gentzsch zur neuen Bestleistung.

„Jetzt ist der Fokus voll auf 2017 ausgerichtet. Die neue Saison beginnt mit dem Kaderlehrgang des Landesverbandes Ende Oktober in Zinnowitz“, richtete Heimtrainer Dirk Griephan den Blick schnell nach vorne.

Der Coach musste auch zwei Enttäuschungen hinnehmen. Zwar hatten sich sowohl eine Jungen- als auch eine Mädchenstaffel des LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz für Bremen qualifiziert. Doch kurz vor der Abreise mussten die Jungen aus dem Rennen genommen werden. Schlussläufer Max Klöckling hatte sich an der Leiste verletzt. Die U- 16-Mädchen (Griephan, Gentzsch, Emily Pinnow und Anne Führer) erwischten nicht ihren besten Tag und schieden im Vorlauf aus.

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.