Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Karatekas vom PSV wissen zu überzeugen

Stralsund Karatekas vom PSV wissen zu überzeugen

Vier Medaillen beim Ranglistenturnier in Stralsund

Voriger Artikel
Bartherinnen warten weiter auf den ersten Erfolg
Nächster Artikel
PSV-Elf will sich oben festsetzen

Erfolgreiche Karatekas: Robert Peters, Samuel Taubenheim (hinten von links), Trainer Maik Schwarz, Andreas Heck, Maximilian Leidel, Finlay Hyde und Trainer Paul Klimowski (vorn von links).

Quelle: privat

Stralsund. Die Karatekas des PSV Ribnitz-Damgarten zeigten beim dritten Ranglistenturnier des Jahres in Stralsund herausragende Leitungen. In der Leistungsklasse der U

18 erkämpfte sich Robert Peters einen zweiten Platz. Ebenso sollte Maximilian Leidel (U 14) und Samuel Taubenheim (U 16) der Sprung auf das Siegerpodest gelingen. Sie wurden in ihren Leistungsklassen jeweils Dritter.

Bei der Absolvierung der Team-Kata wussten die Bernsteinstädter zu überzeugen und präsentierten sich bei dieser Übung als Einheit. Samuel Taubenheim, Maximilian Leidel und Andreas Heck belegten mit ihrem Auftritt am Ende den dritten Rang. „Trotz der großen Anspannung und Aufregung haben unsere Karatekas eine hervorragende Kata gezeigt“, freute sich PSV-Trainer Hans-Dieter Konkol. „Wir hoffen nun natürlich, dass diese Platzierungen Ansporn für das vierte Ranglistenturnier sind“, fügte er mit Blick auf die kommenden Aufgaben hinzu.

Bei diesem dürfen die Ribnitz-Damgartener Karatekas dann nämlich am 12. November vor heimischem Publikum in der Mühlenberghalle ihr Können präsentieren. Es ist zugleich das letzte Turnier dieser Saison, bei dem schließlich auch die Jahresbesten ermittelt werden.

• Mehr Infos im Internet unter: www.karateunion-mv.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.