Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kreisoberligisten starten in die Vorbereitung

Dettmannsdorf-Kölzow Kreisoberligisten starten in die Vorbereitung

In drei Wochen startet die neue Saison / Wustrow besiegt Marlow in einem Testspiel mit 4:1

Voriger Artikel
15. Warnowschwimmen: Ein Wettkampf für alle Menschen
Nächster Artikel
Lauf über die Rügenbrücke: Bereits 1679 Starter registriert

Sowohl der PSV Ribnitz-Damgarten II (weiße Trikots) als auch die SG Wöpkendorf (rote Trikots) peilen den Klassenerhalt an.

Quelle: Wolfgang Müller

Dettmannsdorf-Kölzow. Jede Menge Fußballer tummelten sich auf dem Sportplatz in Dettmannsdorf-Kölzow, doch weit und breit war kein Ball zu sehen. Neutrainer Thomas Buchholz, der den Kreisoberligisten SG Wöpkendorf fortan mit Udo Richeling betreut, schickte seine Spieler erst einmal durchs Dorf zum Laufen. „Das gehört in der Vorbereitung ganz einfach dazu“, so Buchholz, der zehn neue Spieler in seinem Team begrüßen kann. Diese haben am kommenden Sonntag gegen den SV Behren-Lübchin zum ersten Mal die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Einen Schritt weiter ist dagegen schon der Aufsteiger vom TSV Wustrow. Die Fischländer testeten bereits gegen die BSG ScanHaus Marlow. Und das äußerst erfolgreich. Mit 4:1 wurde der Landesklasse-Aufsteiger nach Toren von Alex Dieter Karock, Oliver Bönig, Nick Deichmöller und Felix Schubert besiegt. Sowohl dem TSV Wustrow als auch den Kreisoberligisten SG Traktor Divitz, SV Rot-Weiß Trinwillershagen II, SG BSV Löbnitz/ TSG Zingst, PSV Ribnitz-Damgarten und der SG Wöpkendorf bleiben noch drei Wochen Vorbereitungszeit, bevor es ab dem 13. August wieder um Punkte geht.

Wie bereits in der Vorsaison startet die Kreisoberliga auch in dieser Spielzeit mit 14 Mannschaften. Auf Grund der Ligareform in den Landesspielklassen steht in der Kreisoberliga noch nicht fest, wie viele Teams am Ende der Saison absteigen werden. „Natürlich wollen wir nicht zu diesen Teams gehören“, sagt Thomas Buchholz und peilt mit der SG Wöpkendorf die Vorjahresplatzierung an (6.). Dieser Platz wird auch in der kommenden Spielzeit für den Klassenerhalt reichen, alle schlechteren Mannschaften müssen um den Klassenerhalt bangen.

Testspiele der Kreisoberligisten:

Sonntag, 24. Juli: SG Wöpkendorf - SV Behren-Lübchin, SV Rot-Weiß Trinwillershagen II - FV B-W 72 Groß Kordshagen, SV Parkentin II - PSV Ribnitz-Damgarten II (alle 14 Uhr).

Freitag, 29. Juli: SG Wöpkendorf - SV Union Sanitz 03 (19 Uhr).

Samstag, 30.Juli: PSV Röbel-Müritz - SG Traktor Divitz (15 Uhr).

Sonntag, 31. Juli: PSV Ribnitz-Damgarten II - FSV Bentwisch II (13 Uhr), SV Rot-Weiß Trinwillershagen II - SV Union Sanitz (14 Uhr).

Samstag, 6. August: Sievershäger SV - SG Wöpkendorf (14 Uhr), Velgaster SV - SV Rot-Weiß Trinwillershagen II (15 Uhr).

Sonntag, 7. August: PSV Rostock II - PSV Ribnitz-Damgarten II (10 Uhr), SV Barth II - SG Traktor Divitz (13 Uhr).

1. Spieltag; Samstag 13.August:SG Wöpkendorf - SV Traktor Kirchdorf (14 Uhr), SV Gingst - SG Traktor Divitz (15 Uhr); Sonntag, 14. August: SV Rot-Weiß Trinwillershagen II - SG BSV Löbnitz/ TSG Zingst (13 Uhr), PSV Ribnitz-Damgarten II - TSV Wustrow (14 Uhr).

Wolfgang Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Martin Domnick, hier im Duell mit dem Marlower Sven Kostbade, schoss Barth in Führung.

BSG ScanHaus Marlow und SV Barth trennen sich am 16. Spieltag 1:1 / Spitzenreiter TSV Wustrow feiert Kantersieg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.