Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Landesklasse-Fußballer feiern Siege

Grimmen/Graal-Müritz Landesklasse-Fußballer feiern Siege

SV Barth und BSG ScanHaus Marlow können auswärts ihre Testspiele gewinnen

Voriger Artikel
Ribnitzer HV will zweiten Sieg im Derby gegen Grimmen
Nächster Artikel
RHV wird Favoritenrolle gerecht

BSG-Spieler Sven Mühring traf im Testspiel gegen den SV Gelbensander Grashoppers und siegte mit Marlow 3:1.

Quelle: Foto: Christian Klitz

Grimmen/Graal-Müritz. Gelaufen sind sie genug in der Vorbereitung: Die Fußballer aus der Landesklasse. Jetzt geht es für die beiden Mannschaften aus der Region vor allem um spielerische Fortschritte, um für die Rückrunde, die am 11. März beginnt, gerüstet zu sein. Das betont auch der Trainer des SV Barth, André Hofhansel: „Wir wollen jetzt ein paar taktische Dinge ausprobieren. Und ganz nebenbei holt man sich in den Spielen natürlich auch noch einmal die notwendige Fitness für die Saison.“

Die Barther testeten bereits am Freitagabend beider zweiten Vertretung Grimmener SV und hatten offensiv einiges zu bieten. Gleich fünf Tore erzielten die Gäste gegen den Kontrahenten aus der Landesklasse III, den Grimmener SV II. „Offensiv gab es nur wenig zu meckern“, meinte Hofhansel, dessen Team nach Toren von Bagher Bahmani (9.), Max Quantz (16.) und Tom Zilian (23., 34.) bereits zur Pause mit 4:0 führte. „Die erste Halbzeit war schon sehr ansehnlich“, kommentierte der SVB-Coach Hofhansel, der aber nach dem Wideranpfiff viel Verbesserungspotential zu sehen bekam. „Da waren wir ein ums andere Mal zu leichtsinnig“, meinte er.

Grimmen wusste die Barther Fehler zu nutzen und kam zu drei einfachen Treffern, während Gunnar Krüger noch einmal für den SVB einnetzte (71.). Trotz des 5:3-Sieges hat André Hofhansel weiterhin einige Fragezeichen auf dem Zettel. So hüteten in Grimmen mit Toni Böhm und Robert Mielke gelernte Feldspieler das Tor. Stammtorwart Yannic Hamann fiel zuletzt immer wieder berufsbedingt aus.

Auch beim Barther Ligakonkurrenten von der BSG ScanHaus Marlow standen in den Testspielen immer wieder Feldspieler im Kasten. So auch am Freitag, als das Team auf dem Graal-Müritzer Kunstrasen gegen den SV Gelbensander Grashoppers testete. Diesmal zog sich Peter Mai das Torwarttrikot über. „Das ist sicher keine ideale Situation“, sagte BSG-Coach Frank Druckrey, der das Spiel wiederum nutzte, um den Neuzugängen viel Einsatzzeit zu gewähren. Nach dem 3:1-Sieg durch Tore von Johann Lichtenstein (14., 90.) und Sven Mühring (69.) gab sich Druckrey zufrieden: „Phasenweise sah es richtig gut aus.

Wir haben den Ball viel in den eigenen Reihen gehalten.“Rainer Müller

Grimmener SV II - SV Barth 3:5 (0:4) Tore: 0:1 Bagher Bahmani (9.), 0:2 Max Quantz (16.), 0:3, 0:4 Tom Zilian (23.; 34.), 1:4 Dominic Kroschwald (65.), 2:4 Steffen Krüger (70.), 2:5 Gunnar Krüger (71.), 3:5 Tony Wolff (73.).

SV Barth: Böhm - Schinke, Bahmani, Schröder, Lübs, Brauer, Zilian, Wallis, Lißner, Hofhansel, Quantz, G.Krüger, Grosse, Muschke, Mielke

SV Gelbensander Grashoppers - BSG ScanHaus Marlow 1:3 (1:1) Tore: 0:1, 1:3 Johann Lichtenstein (14., 90.), 1:1 Stephan Papenfuß (31.), 1:2 Sven Mühring (69.).

BSG ScanHaus Marlow: Mai - Leplow, Lichtenstein, Pohlmann, Ehlers, Möhwald, Mühring, Totz, Möller, Tews, Rurik, Löber, Piest, Kryhl.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Trainer Torsten Arth ist seit 25 Jahren bei der SG Motor Neptun

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.