Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Marlow bleibt geduldig und siegt

Marlow Marlow bleibt geduldig und siegt

Die Tore für die BSG fallen beim SV Gingst in der Schlussphase / PSV-Reserve gelingt Befreiungsschlag

Voriger Artikel
Schwere Verletzung überschattet Sieg
Nächster Artikel
PSV verteidigt dritten Platz am letzten Spieltag

Patrick Fürstner (rechts) ist mit der SG Wöpkendorf seit mittlerweile vier Spielen in der Kreisoberliga sieglos.

Quelle: Rainer Müller

Marlow. Die BSG ScanHaus Marlow bleibt weiter an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga. Nach dem 2:0-Erfolg beim SV Gingst haben die Fußballer aus der Grünen Stadt nun sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger, den TSV Sagard.

Im Tabellenkeller holten die SG Traktor Divitz und der PSV Ribnitz-Damgarten II indes ganz wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg.

SV Gingst - BSG ScanHaus Marlow 0:2 (0:0) Tore:

0:1 Sebastian Schult (76.), 0:2 Johann Lichtenstein (86.).

Einen stabilen Geduldsfaden benötigten die Marlower beim Aufsteiger in Gingst. So hatten die Rüganer die beste Chance im ersten Durchgang, ehe sie nach einem Platzverweis in der 51. Minute nur noch mit zehn Mann agierten. Die BSG investierte in der Folge mehr und erzwang so förmlich den 16. Saisonsieg.

SG Wöpkendorf - SV Traktor Kirchdorf 2:2 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0 Martin Slomski (20., 40.), 2:1 Richard von Randow (47.), 2:2 Konrad von Randow (88.).

Nach drei Niederlagen in Folge wähnten sich die Gastgeber eine Halbzeit lang auf der Siegerstraße. Mannschaftskapitän Martin Slomski hatte für eine beruhigende 2:0-Führung gesorgt. Als dann auch noch der Ex-Marlower Tobias Rummler bei den Gästen nach einer Schiedsrichterbeleidigung vom Platz flog (41.), schien die Minikrise beendet. Doch nach der Pause nahmen die Gastgeber das Spiel auf die leichte Schulter und verschenkten den sicher geglaubten Sieg. „Das Unentschieden fühlt sich für uns an wie eine Niederlage“, meinte daher auch SGW-Coach Ronald Slomski nach dem Schlusspfiff.

Franzburger SV - SV Rot-Weiß Trinwillershagen II 0:0 Pech und Glück lagen für die Triner am vergangenen Spieltag nah beieinander. So zählte zunächst ein Kopfballtor von Oleg Dekker (5.) aufgrund einer Abseitsstellung nicht, ehe die Franzburger einen Elfmeter in die Wolken schossen (40.). Nach der Pause verflachte die Partie dann zunehmend, so dass bis zum Ende keine Tore fielen. Trin-Coach Jürgen Hackelberg resümierte: „Wir konnten unser Team erst nach einer halben Stunde mit dem elften Spieler auffüllen, weil Marcel Blöhse und Sebastian Rawe erst später anreisen konnten. Unter solchen Umständen ist ein Punktgewinn schon sehr gut.“

PSV Ribnitz-Damgarten II - VfL Bergen II 5:3

Tore: 1:0, 2:1, 4:2, 5:2 Tom Schneider (9., 25., 54., 75.) 1:1 Enrico Lorenz (20.), 2:2, 5:3 Rene Schadek (33., 78.), 3:2 Max-Michael Wippermann (35.).

Das war wichtig. Durch den ersten Sieg im Jahr 2016 schaffte die Landesligareserve des PSV den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Dabei spielte die Mannschaft offensiv stark auf. Allen voran Vierfachtorschütze Tom Schneider sowie die A-Junioren Philip Rurik und Tom-Florian Schwarz. Defensiv gab es dagegen oftmals Lücken, so dass Torsteher Philip Fleischer kurz vor Schluss mit einem gehalten Elfmeter (88.) dafür sorgte, dass keine Spannung mehr aufkam. PSV-Coach Olaf Schubert fasste zusammen: „Wir waren spielerisch besser unterwegs, aber in den kommenden Begegnungen müssen wir dringend unsere Defensivarbeit verbessern.“

SG Traktor Divitz - Stralsunder FC 4:1 (2:0)

Tore: 1:0, 3:0 David-Paul Splisteser (34., 47.), 2:0 Philipp Schumacher (45.), 4:0 Peter Bretschneider (61.), 4:1 Christian Sunagel (81.).

„Spielerisch war es unsere beste Saisonleistung“, lobte Divitz-Coach Dirk Splisteser sein Team. Tatsächlich hatte der Aufsteiger immer wieder gut nach vorne gespielt und die Tore laut Splisteser „immer zum richtigen Zeitpunkt erzielt“.

Aufstellungen

BSG ScanHaus Marlow: Schumacher - Brodhagen, Pohlmann, Klingenberg, Mai (46. Möller), Lichtenstein, Zierk, Mühring, Tews, Hermann (74. Sengbusch), Schult.

SG Wöpkendorf: Großmann - Statz, Köpke, Fürstner, Radeck, Höhn (75. Tews), Slomski, Lange, Schwärmer, Loske (75. Baranowski), Künn.

SV Rot-Weiß Trinwillershagen II: Schober - Schmidt (46. Rawe), Stolp, Herrmann, Seidlitz, Krajewski,

Tapeser, Dekker, Siems, Kuchenbecker, Blöhse.

PSV Ribnitz-Damgarten II: Fleischer - Grüschow, Wippermann, Nawatzky, Waack, Petersen, Wiese, Behnke (82. Fräßdorf), Schwarz (69. Landrath), Rurik, Schneider.

SG Traktor Divitz: Klinkbeil - Wernicke, Ziemendorf, Rohde, Rust, Köhler (47. Bretschneider), Schumacher, Splisteser (75. Born), Helm, Lutter,Scholz (65. Bentert).

Von Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Rostock. Der Spitzenreiter kommt! Fußball-Verbandsligist SV Pastow (13./19 Punkte) trifft morgen vor heimischer Kulisse auf dem Sportplatz „Am Bornkoppelweg“ ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.