Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Marlow schlittert immer tiefer in die Krise

Papendorf Marlow schlittert immer tiefer in die Krise

0:9-Niederlage der BSG ScanHaus gegen Papendorf / Team auch nach dem 7. Spieltag noch ohne Punkt

Papendorf. Die Krise bei der BSG ScanHaus Marlow in Fußball-Landesklasse IV verschärft sich. Eigentlich wollte das Team bei der SG Warnow Papendorf die Niederlagenserie von sechs Spielen endlich beenden. Doch daraus wurde nichts. Gegen den Tabellennachbarn kassierte Schlusslicht Marlow eine derbe 0:9-Klatsche. Bei einem Torverhältnis von jetzt 3:40 und noch ohne Saisonzähler auf der Habenseite scheint der erhoffte Klassenerhalt für den Aufsteiger schon in der frühen Saisonphase verloren zu sein. BSG-Kicker Jens Klingenberg hofft dennoch weiter: „Wir brauchen unbedingt mal ein Erfolgserlebnis, um wieder etwas mehr Moral zu bekommen. Dann werden wir auch bessere Ergebnisse erzielen.“

Eigentlich standen die Vorzeichen in Papendorf tatsächlich gut. So konnte die BSG auf einen 15-Mann-Kader bauen und mit der SG Warnow Papendorf, einer der unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib, schien ein schlagbarer Gegner auf die BSG zu treffen. Die Papendorfer hatten bislang nur drei Saisonzähler eingefahren. Diese Bilanz konnten die Gastgeber dann aber ordentlich aufpolieren, und die BSG musste sich einem Gegner geschlagen geben, mit dem man sich auf Augenhöhe wähnte.

Lediglich die Anfangsphase der Partie hatte diesen Glauben auch noch bestärkt. So lieferten sich beide Seiten einen offenen Schlagabtausch. Nachdem die Möglichkeiten zunächst ungenutzt blieben, traf Papendorf aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 (29.). Die BSG versuchte zu antworten, vergaß dabei jedoch die Defensivarbeit und kassierte noch vor der Pause das 0:2. Nach dem Wiederanpfiff waren die Messen für die Gäste dann schnell gesungen. So traf BSG-Spieler Norman Brodhagen zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff zum vorentscheidenden 3:0 für Papendorf ins eigene Tor. „Danach hatten wir leider nichts mehr entgegen zu setzen“, meinte BSG-Kicker Jens Klingenberg nach dem Abpfiff.

Im Minutentakt brannte es vor dem Marlower Gehäuse und immer wieder fanden die Papendorfer Lücken in der BSG-Abwehr. „Wir haben viel zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht“, meinte Jens Klingenberg, der mit ansehen musste wie sein Team am Ende mit 0:9 unterlag und damit weiter Tabellenletzter bleibt.

Ihr nächstes Punktspiel bestreiten die Marlower erst am 15. Oktober. Zu Gast in der Grünen Stadt ist dann der FSV Dummerstorf. Zuvor ist die BSG am kommenden Sonnabend daheim im Pokal gegen Einheit Tessin gefordert.

BSG ScanHaus Marlow: Schumacher - Senbusch (12. Brodhagen), Klingenberg, Mai, Lichtenstein, Eska, Möhwald (62. Zierk), Lübke (74.Möller), Schult, Mühring, Ehlers.

Tore: 1:0, 8:0 Peters (29., 87.), 2:0, 5:0 Tony Steinert (39., 66.), 3:0 Brodhagen (56., Eigentor), 4:0 Dunsky (57.), 6:0 Engels (71.), 7:0 Muschkatewitz (86.), 9:0 Weigle (88.).

Schiedsrichter: Felix Rosentreter. Zuschauer: 30.

wm/msz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Daniel Muniz Dos Santos (l.) will mit dem Rostocker FC zurück in die Erfolgsspur.

In der höchsten MV-Spielklasse gehen die Rostocker Fußball-Verbandsligisten am Sonnabend wieder auf Punktejagd.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.