Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Marlower Oldies spielen eine starke Saison

Marlow Marlower Oldies spielen eine starke Saison

Die Ü 50-Fußballer aus der Grünen Stadt blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück / Vizemeisterschaft in der Kreisliga Warnow

Voriger Artikel
Karatekas vom PSV wissen zu überzeugen
Nächster Artikel
PSV belohnt sich für starken Auftritt

Die Oldie-Fußballer der BSG ScanHaus Marlow wurden erst im Finale um die Kreismeisterschaft gestoppt.

Quelle: Wolfgang Müller

Marlow. Es ist das Jahr 1970, als ein wilder Haufen Zehnjähriger über den Sportplatz in Bad Sülze fegt. Unter der Leitung von Dietmar Roßdeutscher feiert das Bad Sülzer Knabenteam ein Erfolgserlebnis nach dem anderen. 46 Jahre später steht auf dem damaligen Sportplatz heute die Medianklinik der Dahlienstadt. Ein paar „wilde Jungs“ jagen dem runden Leder aber noch immer hinterher. Fred Handtke, Holger Rosin, Karsten Wenzlawski und Bernd Kleinert spielen mittlerweile bei den Ü 50-Fußballern der BSG ScanHaus Marlow, die ihre Heimspiele mittlerweile im Bad Sülzer Recknitztalstadion austrägt.

Inzwischen ist die Spielweise des ehemaligen Hansa-Spielers Wenzlawski und seiner Kameraden etwas ruhiger geworden, erfolgreich sind sie aber immer noch. So gewannen die Alten Herren in der abgelaufenen Saison beinahe alle Spiele. Und das, obwohl die Marlower in der Kreisoberliga Warnow nur als Gastmannschaft spielten und damit kein offizieller Kreismeister werden konnten. Dieser Umstand hielt die Oldies aber nicht davon ab, eine beeindruckende Saison zu spielen. So sicherten sich die BSG-Kicker zunächst den Staffelsieg. Im Halbfinale wurde dann der FSV Bentwisch besiegt, ehe es im Finale gegen die SG Warnow Papendorf zu einem kuriosen Spiel kam. So verschossen beide Seiten in der regulären Spielzeit jeweils zwei Neunmeter. Die Marlower verloren das Endspiel mit 2:4 und sind nun der inoffizielle Vizekreismeister Warnow.

„Ein toller Erfolg für das Team“, betont Bernd Kleinert, dessen Team immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen hatte. So war es Kleinert selbst, der gemeinsam mit weiteren Marlowern für mehrere Spiele ausfiel, weil man mit der Nationalmannschaft des Europäischen Oldie Fußball Sportvereins (EOFS) auf Länderspielreise in Kanada unterwegs war. Die Kanada-Reise war nur eines der Highlights für die BSG-Fußballer. So feierte man gemeinsam den 60. Geburtstag von Dauerbrenner Reinhard Zerahn – natürlich mit einem Fußballspiel. Zahlreiche kuriose Begegnungen – unter anderem ein 6:6 – rundeten die spannende Saison ab.

Für die Winterzeit hat das Trainerteam um Joseph Post und Michael Reuter ihren Schützlingen bereits ein volles Programm beschert. So reist man Anfang November zu einem internationalen Turnier ins Vogtland, der eigene Oldie-Cup sowie mehre Einladungsturniere stehen im Kalender. Mit dabei: Die wilden Bad Sülzer Jungs aus den 1970er Jahren.

Für die BSG kamen zum Einsatz: Lutz Bahlmann, Bernd Behnke (1 Tor), Ingo Blöhse (29), Fred Hantke, Andre Hofhansel (6), Bernd Kleinert (5), Fred Lewerenz, Uwe Lewerenz, Ralf Müller, Peter Niemann, Dietmar Oldenburg (2), Heiko Pauli (12), Holger Rosin, Bernd Stannebein (8), Matthias Struve (1), Fred Waterstraat (2), Karsten Wenzlawski (22), Reinhard Zerahn (2).

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marlow
Sebastian Schult (links) ist mit der BSG ScanHaus Marlow aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Die Pechsträhne der BSG ScanHaus Marlow hält weiter an. Auch im Landesklassenpokal zogen die Fußballer aus der Grünen Stadt am vergangenen Samstag vor 100 Zuschauern ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.