Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Marlower endlich am Ziel ihrer Träume

Marlow Marlower endlich am Ziel ihrer Träume

Die Recknitzstädter spielen in der kommenden Saison erstmals in ihrer Fußballhistorie auf Landesebene

Voriger Artikel
Meisterschaft der Europe-Klasse beginnt
Nächster Artikel
15. Warnowschwimmen: Ein Wettkampf für alle Menschen

Die Aufstiegsmannschaft der BSG ScanHaus Marlow. Kommende Saison startet sie in der Landesklasse IV.

Quelle: Fotos: Rainer Müller

Marlow. Dieser Aufstieg war überfällig: Nachdem die Fußballer der BSG ScanHaus Marlow bereits dreimal den Aufstieg nur denkbar knapp verpasst hatten, klappte es in diesem Jahr endlich mit dem Aufstieg in die Landesklasse. Und das mehr als verdient. Die Marlower stellten das beste Hinrunden-, das beste Rückrunden- und das beste Auswärtsteam der Kreisoberliga. Nur in der Heimtabelle (TSV Sagard) und in der Fairplay-Wertung (Stoltenhagen) mussten die Recknitzstädter anderen Teams den Vortritt lassen.

Damit schafften die Marlower souverän den Aufstieg. Ein historischer Erfolg, denn noch nie gab es in der Grünen Stadt Fußball auf Landesebene zu sehen. Für BSG-Coach Frank Druckrey, der vor der Saison seine Schuhe an den Nagel gehängt hatte und auf die Trainerbank wechselte, war dieser Erfolg der Lohn harter Arbeit: „Wir haben uns Jahr für Jahr spielerisch weiter entwickelt und uns von den Rückschlägen nicht unterkriegen lassen.“ In diesem Jahr passte dann wirklich alles zusammen. Seit dem dritten Spieltag hatten die Marlower auf einem Aufstiegsplatz gestanden und ließen sich von diesem nicht mehr verdrängen. Im Gegenteil.

Wochenende für Wochenende schlugen die Marlower ihre Gegner, manchmal erst kurz vor Schluss. „Wir haben es gelernt, geduldig zu spielen und so auch Spiele zu gewinnen, in denen wir mal nicht das bessere Team waren“, so Frank Druckrey. In den meisten Fällen waren die Marlower jedoch das deutlich bessere Team. So gewann die Betriebssportgemeinschaft in 16 Saisonspielen mit mindestens zwei Toren Abstand zum Gegner. Ohnehin ließen es die Marlower krachen. Mit 90 Toren stellten die Blau-Gelben den besten Angriff der Liga. Allein Johann Lichtenstein traf dabei 32 Mal ins Schwarze und sicherte sich die Torjägerkanone der Kreisoberliga.

Doch nicht nur vorne klappte es bei den ScanHaus-Fußballern. Mit 30 Gegentoren stellten die Marlower auch die beste Abwehr. Nun freut sich Frank Druckrey mit seinem Team auf die Landesklasse: „Wir wollen natürlich oben bleiben, auch wenn wir dazu noch ein paar Schippen draufpacken müssen.“ Die Marlower werden in der Landesklasse IV, der sogenannten Rostocker Staffel, auf Mannschaften wie den SV Barth, den SV Hafen Rostock, den TSV Einheit Tessin oder den FSV Bentwisch treffen. „Spielerisch ist die Staffel IV wohl die stärkste aller Landesklassen, aber wir werden alles versuchen, um in der Klasse zu bleiben“, versichert Frank Druckrey.

Dazu müssen die Marlower in der kommenden Spielzeit – auf Grund der Spielklassenreform beim Landesfußballeverband – mindestens Achter werden. Bei der Mission Klassenerhalt nicht mehr an Bord sind dann Florian Hermann (Trinwillershagen) und Andreas Lewerenz (Wöpkendorf), die den Verein verließen. Neu im Team ist dagegen Nico Himpenmacher (vom FSV Nord-Ost Rostock). Weitere Neuzugänge sind laut Druckrey noch in der Planung.

Statistik

Für die BSG kamen in der Saison zum Einsatz: Christoph Ehlers (27 Spiele/2412 Minuten/6 Tore), Norman Brodhagen (18/1346/0), Stefan Grabarczyk (2/12/0), Florian Herrmann (14/818/5), Jens Klingenberg (24/2117/2), Andreas Lewerenz (17/1530/9), Johann Lichtenstein (30/2605/32), Stefan Lübke (4/250/0), Peter Mai (21/1262/3), Moritz Möller (25/1066/1), Sven Mühring (24/2066/12), Stefan Ohlrich (13/388/0), Paul Piest (14/145/0), Marc Pohlmann (27/2318/2), Martin Redlich (7/387/0), Tobias Rummler (2/6/0), Sebastian Schult (29/2610/12), Maik Schumacher (19/1710/1), Martin Sengbusch (27/2158/0), Christoph Tews (30/2575/8), Svotoslav Zadoroznij (7/454/0), Benjamin Zierk (18/1386/1) .

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Tom Schneider (links) zieht ab. Er war mit 14 Saisontoren der treffsicherste Kicker beim PSV Ribnitz-Damgarten II.

Am Ende landeten die Bernsteinstädter auf dem 12. Platz in der Kreisoberliga

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.