Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Marlower verteilen Geschenke

Marlow Marlower verteilen Geschenke

BSG verliert 0:4 gegen Rövershagen und kassiert damit die zehnte Saisonniederlage

Voriger Artikel
Ribnitzer HV will oben dranbleiben
Nächster Artikel
Starker Auftritt der Karatekas

Moritz Möller (am Ball) bleibt mit Marlow ohne Sieg und Tabellenschlusslicht in der Landesklasse IV.

Quelle: Rainer Müller

Marlow. Frank Druckrey war nach der Partie seiner BSG ScanHaus Marlow in der Fußball-Landesklasse IV enttäuscht. „Beim nächsten Mal müssen wir nur noch eine Schleife um die Geschenke wickeln“, meinte der Trainer am Samstagnachmittag kurz nach dem Abpfiff gegen den SV 47 Rövershagen. Der Tabellenletzte aus Marlow hatte dabei einmal mehr über weite Stecken mithalten können, machte dann jedoch immer wieder einfachste Fehler. Die Folge: Eine 0:4-Niederlage – bereits die zehnte in dieser Saison.

Schon nach zwanzig Minuten hatten die Gäste zweimal eingenetzt, ohne wirklich viel dafür tun zu müssen. „Den beiden Toren gingen krasse Fehler unsererseits voraus“, sagte Frank Druckrey, dessen Mannschaft sich in der Folgezeit aber wehrte und selbst zu Tormöglichkeiten kam. Doch Svatoslav Zadoroznij, Paul Piest und Stefan Ohlrich ließen gleich drei Großchancen für die Hausherren liegen.

Zur Halbzeit motivierte Frank Druckrey seine Mannen noch einmal: „Hier geht noch etwas. Wir sind nicht schlechter als Rövershagen.“ Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff war die Partie dann allerdings entschieden. Wiederum hatte sich die BSG-Defensive nicht landesklassetauglich angestellt und die Gäste zum 0:3 eingeladen. Beim 0:4 nach einer Stunde spielte Rövershagen die Marlower Abwehr dann einmal geschickt aus.

„Solche Gegentore können passieren, aber die anderen Treffer fallen viel zu einfach“, meinte Frank Druckrey, der trotz der weiter bestehenden Sieglosigkeit Trainer der Marlower bleiben wird. „Wir haben uns nach dem Spiel mit dem Team zusammengesetzt und Tacheles geredet. Auch wenn die Situation sehr schwer ist, werden wir weiter alles geben.“

Am kommenden Wochenende haben die Marlower spielfrei, bevor sie am 26. November um 15 Uhr bei der HSG Warnemünde zu Gast sind.

BSG ScanHaus Marlow: Schumacher - Brodhagen, Klingenberg, Schult, Leplow, Zadoroznij, Möhwald, Ohlrich, Mühring, Möller, Piest. Tore: 0:1, 0:2 Höhndorf (18., 20.), 0:3, 0:4 Loske (51., 60.). Schiedsrichter: Steve Stoltzmann (Rostock). Zuschauer: 35.

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Ein bisschen dörflich»

Nur keine Arroganz, bitte! Joachim Löw fordert einen seriösen Auftritt beim Fußball-Zwerg San Marino. Auf der Reise nach Rimini wird der Bundestrainer überrascht: Jetzt fallen auch Neuer und Brandt aus. Einer der jungen Aufrücker könnte davon profitieren.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.