Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Motor unter Zugzwang

Barth Motor unter Zugzwang

Barther Handballer wollen Platz drei verteidigen

Barth. Deutliche Worte von Nico Warobioff: „Nach den letzten Spielen muss eine hundertprozentige Leistungssteigerung her, ansonsten werden wir auch diese Punkte nicht holen“, sagt der Trainer der Handballer vom SV Motor Barth. Vor dem abschließenden Spiel der Serie in der Verbandsliga Ost gegen den SSV Einheit Teterow — morgen um 17 Uhr in der Vineta-Sportarena — steht sein Team also unter Zugzwang. Ziel sei es, den derzeitigen dritten Tabellenplatz zu verteidigen. „Aber dafür müssen wir wieder als Mannschaft auftreten, aggressiv und effektiv sein“, fordert Nico Warobioff. Gegen die sechstplatzierten Teterower, die auswärts in dieser Saison erst einen Punkt holen konnten, geht Motor als Favorit in die Partie. Das Hinspiel entschieden die Vinetastädter mit 31:29 zu ihren Gunsten.

 

OZ-Bild

Nico Warobioff.

Quelle: msz

„In den letzten beiden spielfreien Wochen haben wir im Training an unserer Wurfeffektivität sowie dem Deckungsverhalten gearbeitet“, sagt der Coach. Der kann personell voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen. Fehlen wird allerdings René Meyer. Sollten die Barther den dritten Tabellenplatz behaupten können, stehen danach die Platzierungsspiele gegen die drittplatzierte Mannschaft der Staffel West auf dem Programm.

Ehe die Männer des SV Motor Barth morgen ihre Partie bestreiten, sind ab 15 Uhr bereits die Frauen des Vereins in der Mecklenburg-Vorpommern-Liga gegen den SV Grün-Weiß Schwerin II gefordert.

„Es ist der letzte gemeinsame Heimspieltag dieser Spielzeit. Da hoffen wir natürlich auch wieder auf unsere treuen Fans“, sagt Nico Warobioff.

Von Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Leipzig

Nach nur einem Jahr sind die deutschen Handball-Frauen wieder ohne Bundestrainer. Jakob Vestergaard und der Verband trennen sich - mitten im Neuaufbau für die Heim-WM. Das Traineramt der Frauen-Auswahl bleibt für den Verband ein Problemposten.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.