Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Motor will Rang drei absichern

Barth Motor will Rang drei absichern

Barther Handballer im Derby zu Gast in Grimmen / Damen spielen in Teterow

Voriger Artikel
Starker Auftritt von Wiebke Griephan bei Meisterschaft
Nächster Artikel
Kampf um Platz drei bleibt weiter spannend

Konsequente Defensive, wie hier von Carsten Schroth (li.) und René Meyer, könnte ein Schlüssel zum Erfolg für Motor sein.

Quelle: Marco Schwarz

Barth. Ein wichtiges Spiel im Kampf um den dritten Tabellenplatz in der Verbandsliga Ost steht morgen für die Handballer des SV Motor Barth (3.) auf dem Programm. Im Derby kommt es ab 14 Uhr beim HSV Grimmen II (4.) zum Duell der Tabellennachbarn.

„Wenn wir die Punkte nach Hause holen, bin ich überzeugt, dass uns niemand mehr den dritten Rang streitig machen kann“, sagt Motor-Trainer Nico Warobioff. Im Falle eines Sieges hätte Motor (derzeit 18:6 Punkte) sechs Zähler Vorsprung auf den Verfolger aus Grimmen (derzeit 14:10). Bei dann noch ausstehenden drei Spielen und angesichts des Restprogramms wäre Platz drei für die Barther wohl sicher.

Allerdings muss sich die Mannschaft von Nico Warobioff und Gunnar Siemens auf eine schwere Aufgabe beim HSV einstellen. „Wir müssen vor allem in der Abwehr eine super Leistung abliefern und unsere Wurfquote sollte stimmen. Nur so kann es mit den zwei Punkten etwas werden“, meint der Coach. Grimmen habe zu Hause vor seinem handballbegeisterten Publikum immerhin zehn von zwölf möglichen Punkten geholt. „Das sagt schon Einiges aus. Allerdings haben wir auswärts auch erst zwei Punkte abgegeben“, ist Nico Warobioff trotz einiger Personalsorgen optimistisch. Er erwarte wieder eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe. Schon im Hinspiel hatten sich die Mannschaften nichts geschenkt und sich schließlich mit einem gerechten Unentschieden (23:23) getrennt.

Auch die Handballerinnen des SV Motor Barth müssen morgen in fremder Halle antreten. Sie sind im Punktspiel der Mecklenburg-Vorpommern-Liga ab 15.30 Uhr zu Gast beim SSV Einheit Teterow. Motor (2:12 Punkte) belegt mit Rang elf den letzten Platz der Liga. Teterow (7:21) ist Neunter. Im Hinspiel unterlagen die Bartherinnen in eigener Halle knapp mit 23:26. Ihren bislang einzigen Erfolg feierten sie am ersten Spieltag gegen den TSV Bützow (23:21). Das war am 12. September des vergangenen Jahres.

 



Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.