Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
PSV-Elf überzeugt vorne und wackelt hinten

PSV-Elf überzeugt vorne und wackelt hinten

Ribnitz-Damgartener Landesliga-Fußballer erreichen im Freundschaftsspiel gegen Rövershagen ein 3:3

Voriger Artikel
LAV-Athleten sammeln Titel und Medaillen
Nächster Artikel
„Flotte Lotte“ macht ihrem Namen Ehre

Mathias Hirschmüller (r., hier im Testspiel gegen den TSV Graal-Müritz) brachte den PSV zwischenzeitlich in Führung.

Quelle: Tommy Bastian

Ribnitz-Damgarten. Die Landesliga-Fußballer des PSV Ribnitz- Damgarten bleiben in der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 ungeschlagen. Sie erkämpften am Dienstagabend im dritten Freundschaftsspiel ein 3:3 (2:1) gegen den Landesklasse-Vertreter SV Rövershagen. Es war das zweite Remis nach dem 2:2 in Graal-Müritz. Außerdem wurde Arminia Rostock (Kreisoberliga) mit 7:3 besiegt.

„Wir bekommen weiterhin zu viele einfache Gegentore. Die haarsträubenden individuellen Fehler müssen wir bis zum Saisonstart unbedingt abstellen und mit mehr Konzentration agieren“, fordert PSV-Coach Steven Oklitz. „Diese Böcke können tödlich sein, wenn es um Punkte geht“, verdeutlich der 31-Jährige. Mit der Offensivleistung war Oklitz über weite Strecken der Partie zufrieden. „Das sah ganz ordentlich aus, dennoch haben wir noch viel Arbeit vor uns.“

Bereits nach wenigen Minuten gerieten die Ribnitz-Damgartener im heimischen Stadion „Am Bodden“ in Rückstand. Doch noch vor der Pause drehten Markus Kunze und Adrian Kleinfeldt mit ihren Treffern das Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel ging das Hin und Her weiter. Zunächst glichen die Rövershäger kurz nach Wiederbeginn aus. Dann brachte Mathias Hirschmüller die PSV-Elf erneut in Führung, ehe Sebastian Loske zehn Minuten vor Schluss für die Heidekicker zum 3:3-Endstand traf. Weiter geht’s für den PSV Ribnitz-Damgarten, bei dem drei Spanier zum Einsatz kamen, schon heute Abend (19.30 Uhr, Stadion „Am Bodden“). Gegner ist dann der FSV Bentwisch (ebenfalls Landesklasse).

PSV Ribnitz-Damgarten: Kracht (60. spanischer Probespieler) – T. Treptow (65. Ahrens), Kunze (50. Grüschow), Hanke, Bastian – Kuster, Gnoth (50. Todenhagen) – Caragan (55. Kunstmann), Hirschmüller, Ortega Rodriguez (55. Cummerow) – Kleinfeldt.

Tore: 0:1 Sagert (3.), 1:1 Kleinfeldt (33.), 2:1 Kunze (41.), 2:2 Höhndorf (47.), 3:2 Hirschmüller (63.), 3:3 Loske (80.).

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frankfurt

DFB-Präsident ist Wolfgang Niersbach seit acht Monaten nicht mehr. Jetzt verliert er in der WM-Affäre auch seine internationalen Ämter. Die Ethikkommission sperrt ihn für ein Jahr. Der DFB muss um seine Posten in den Gremien von FIFA und UEFA kämpfen.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.