Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Paul Werner wird Landesjugendmeister

Greifswald Paul Werner wird Landesjugendmeister

Der Segler aus Ribnitz lässt die Konkurrenz in der Bootsklasse Europe hinter sich

Voriger Artikel
Trinwillershagen feiert Derbysieg und Befreiungsschlag
Nächster Artikel
Ribnitzer Kegeljugend nimmt wieder an Wettkämpfen teil

Europe-Segler Paul Werner siegte souverän bei der Landesjugendmeisterschaft.

Quelle: Paula Mittermayer

Greifswald. Ein Meister ohne Pokal: So ergeht es zurzeit Paul Werner, auch wenn es der 17-Jährige leicht nimmt. In der Bootsklasse Europe konnte der Wassersportler des Segel-Club-Ribnitz (SCR) den Titel des Landesjugendmeisters gewinnen, muss auf den Pokal jedoch noch warten. „Es ging einiges durcheinander“, berichtete er.

Doch das ist nicht nur sprichwörtlich Schnee von gestern. Einzig die gute Leistung, die er bei der Landesjugendmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern (LJM) im Segeln auf dem Greifswalder Bodden und der Dänischen Wieck zeigen konnte zählen für Paul Werner. Zehn Boote meldeten in der Einhandklasse Europe, sieben davon kamen aus der Bernsteinstadt. „Wir sind einer der wenigen Vereine, die eine Jugendabteilung in dieser Bootsklasse haben“, erklärte der frischgebackene Landesmeister. Entsprechend klein war das Teilnehmerfeld im Jugendbereich. Schon nach den ersten drei Wettfahrten der zweitägigen Regatta ließ sich eine sehr gute Platzierung des 17-Jährigen erahnen. „Es lief einfach. Alles hat gestimmt.“ So gelangen die Starts besser und auf dem Kurs kam Paul nie in die Abdeckung anderer Boote. Schlussendlich setzte er sich deutlich an die Spitze, bevor sich die SCR-Segler Erik Zilius auf Rang drei und punktgleich Richard Huth und Justin Szillat auf den Plätzen vier und fünf einfanden. Rang sechs und sieben belegten Jens Hoppe und Hanna Weber. Sven Zilius musste sich mit dem letzten Platz begnügen.

Während die Europes ihre Wettfahrten segelten, waren zeitgleich die Einhandboote Optimist und die Zweimann-Jollen Cadet auf den Gewässern vor Greifswald im Wettstreit. Als einziger SCR-Segler in der Opti B schaffte Tom Grabow mit Rang 24 von 81 gestarteten Teilnehmern eine sehr zufriedenstellende Platzierung. Vor allem in der letzten Wettfahrt überzeugte der Ribnitzer Optisegler mit einem vierten Platz.

Als Vorschoterin im Zweimannboot Cadet konnte sich SCR-Starterin Charlotte Meyer gemeinsam mit dem Steuermann Florian Graf des Seglervereins „Alt Gaarz“ über den Landesmeistertitel freuen. Knapp dahinter landeten die noch amtierenden Deutschen Meister, das SCR-Duo Karina Winter und Lia-Marie Sturm. Rang acht des mit 19 Booten besetzten Teilnehmerfeldes belegten der SCR-Cadet mit Steuerfrau Luisa Schönthier und Henning Laue. Steuermann Fynn Sommer mit Vorschoterin Hilke Laue schafften nach sechs Wettfahrten Platz zwölf.

Paula Mittermayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saisonauftakt in den Handball-Ligen: Vereine aus Ribnitz und Barth starten mit jeweils zwei Teams

RHV-Trainer freut sich ganz besonders auf die Heimspiele

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.