Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
RHV-Frauen verpassen Sensation knapp

RHV-Frauen verpassen Sensation knapp

Handballerinnen beenden Verbandsliga-Saison mit 31:32 gegen Meister Crivitz / Lisa Geist hütet das Tor

Ribnitz-Damgarten. Trotz einer großartigen kämpferischen Leistung haben die Handballerinnen des Ribnitzer HV (RHV) die große Überraschung gegen Verbandsliga-Meister und MV-Liga-Aufsteiger SV Crivitz verpasst. Sie unterlagen den Rand-Schwerinerinnen am Sonnabend im letzten Saisonspiel in der Sporthalle „Am Mühlenberg“ mit 31:32 (17:14).

„Die erste Halbzeit von meiner Mannschaft war super. Der Gegner kam mit unserer offensiven 3-2-1- Abwehrformation schwer klar. Diese Variante hatten wir gewählt, um unsere ungelernte Torhüterin aus der Schusslinie zu nehmen“, erläuterte RHV-Coach Tobias Klugmann. Rückraumspielerin Lisa Geist stand diesmal im Tor, weil die etatmäßige Torhüterin Andrea Klein berufsbedingt fehlte.

Die Gastgeberinnen bestimmten gegen den haushohen Favoriten, der kein einziges Saisonspiel verloren hat, in der ersten Hälfte das Geschehen. Sie gingen in der Anfangsphase 4:2 und 8:4 in Führung.

Danach verteidigte der RHV den Vorsprung, ließ Crivitz nur einmal rankommen (11:12), ehe bis zur Pause erneut ein Drei-Tore-Polster rausgeworfen wurde (17:14).

„In die zweite Halbzeit sind wir ganz schlecht gestartet, das hat uns das Spiel gekostet“, sagte Klugmann. Mit technischen Fehlern und vorschnellen Aktionen begünstigten die Ribnitzerinnen, dass Crivitz das Ergebnis drehen und selbst mit 19:17 in Führung gehen konnte. Einmal schaffte der RHV noch den Ausgleich (19:19), danach behaupteten die Gäste immer mindestens ein Tor Vorsprung und gewannen knapp.

„Schade, dass wir kurz vor Schluss von den Schiris zurückgepfiffen wurden. Das wäre die Ausgleichschance gewesen. Trotzdem war das eine gute Leistung zum Abschluss“, lobte Trainer Klugmann. Der Ribnitzer HV belegt als Aufsteiger einen guten dritten Platz.

RHV: Geist — Toebe 1, Neubauer 1, Berger, Henkels 5, Ziegler 3, J. Engel 8/1, Herter, Marzahl 6, Gerhart 5, Zitzen 1.

Siebenmeter: RHV 3/1, Crivitz 5/4.

Strafminuten: RHV 8, Crivitz 4.

Zuschauer: 25.

Verbandsliga, Tabellenspitze:

1. SV Crivitz   459:307 31:1 

2. Rostocker HC II   488:401 21:11

3. Ribnitzer HV   506:488 17:15

4. TSG Wismar II   454:472 17:15

5. SV Warnem. II   430:442 17:15

Von Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Besonders in der Defensive werden die Ribnitzer Stephan Voss (l.) und Ben Meyer (r., hier beim 30:26-Erfolg in Bad Doberan) am Sonnabend gegen Schwerin II gefordert sein.

Männer wollen Schwerin II ärgern / Frauen gehen nach 35:26 gegen Neukloster als Dritter ins letzte Saisonspiel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.