Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
RSG organisierte Ponytage

Wöpkendorf RSG organisierte Ponytage

Über 450 Starts bei dritter Auflage der Veranstaltung

Voriger Artikel
Trins Trainer spricht von Fehlstart
Nächster Artikel
Derby-Gegner stehen früh mit Rücken zur Wand

Jana Lubs auf Landeschampioness „Charleen“. Heike Fischer (l.) vom Verband der Pferdezüchter MV sowie Züchterin und Besitzerin des Ponys Jutta Illner gratulieren.

Quelle: Agnes Winn

Wöpkendorf. Die bunte Mischung der Prüfungen und Wettbewerbe machte den Erfolg der Ponytage MV aus, die zum dritten Mal von der RSG Wöpkendorf veranstaltet wurden. „Die Entscheidung, den Termin außerhalb der Ferien anzusetzen, war die richtige. Mit insgesamt mehr als 450 Starts war das Turnier gut ausgelastet“, freute sich Mitorganisatorin Birca Roos.

Mit guter Leistung stellte die zwölfjährige Stella Baranowski im Reigen der erfahrenen Reiter ihren erst dreijährigen Ponywallach „Goldkind“ vor und ritt zum Sieg vor der Ausbilderin des Ponys, Jana Lubs, die ihn vor vier Wochen zum Landeschampion ritt.

Erstmalig ausgetragen wurde des Landeschampionat MV für vier- bis sechsjährige Dressurponys. Championess wurde die vierjährige „Charleen“ mit ihrer Reiterin Jana Lubs vom Reiterhof Lange in Dierhagen. Vizechampion wurde „Domino“ mit Jana Lubs im Sattel vor „Let´s Dance“ mit Reiterin Carolina Romanowski. Ein sehr vielseitiger Wettbewerb sind die kombinierten Wertungen. Dabei müssen die Teilnehmer ihr fachliches Wissen in einer Theorieprüfung unter Beweis stellen, ihr Pony/Pferd sicher an der Hand vorstellen, eine Dressur reiten und im Stilspringen über den Hindernissen überzeugen.

Bei den Ponys gewann Hannah Gebauer (Güstrow). Bei den Pferden, für die es im Rahmen des Kinderreitertages auch einige Startmöglichkeiten gab, setzte sich Isabelle Koch (Wöpkendorf) an die Spitze.

Schon über Jahre sind die Ponytage die Finalstation der Fördervereins-Cups. In der Dressur siegte Hannah Rehpennig (Kühlungsborn) vor Carolina Romanowski (Stülow) und Ann-Christin Mehl (Zingst). Im Springen ging der Sieg an die beherzt reitende Faye-Marine Heyer und ihr Pony „Sünnschien“ (Gadebusch) vor Caroline Lenz (Wessin) und Angelina Falkenhagen (Redefin).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Neuzugang Fabian Haasmann (2. v. r.) – hier im Testspiel gegen Kiel – soll aus dem Rückraum der Rostocker A-Jugend für Torgefahr sorgen – am besten schon morgen gegen Bad Schwartau.

Im Rahmen der Saisoneröffnung empfängt die A-Jugend des Handball-Zweitligisten zum Bundesliga-Start Bad Schwartau

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.