Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ribnitzer Cadet-Besatzung feiert souveränen Sieg

Ribnitz-Damgarten Ribnitzer Cadet-Besatzung feiert souveränen Sieg

Karina Winter und Lia-Marie-Sturm sicherten sich die Trophäe um den Bernsteinpokal / Die SCR-Boote der Europe und Open BIC verpassten nur knapp das Treppchen

Ribnitz-Damgarten. Unterschiedlicher hätten die Bedingungen für die Segler des diesjährigen Bernsteinpokals nicht ausfallen können. Während sich die Bootsklassen Cadet, Europe und 420er auf ihrem Kurs Richtung Dierhagen gleichmäßiger Windbedingungen erfreuten, drehte sich der Windmesser bei den Klassen Optimist und Open BIC im Kreis.

 

OZ-Bild

Cadet-Vorschoterin Lia-Marie Sturm (r.) beim Spinnakermanöver. Zusammen mit Steuerfrau Karina Winter gewann sie.

Quelle: Paula Mittermayer

„Leider war das unsere letzte Teilnahme.“Karina Winkler, SCR

Vor allem bei den Zweimannbooten Cadets und den Einhandjollen Europe waren die Wassersportler des gastgebenden Segel-Club Ribnitz (SCR) zahlreich vertreten. Als Favorit ging in der Cadet-Klasse das SCR-Duo mit Steuerfrau Karina Winter und Vorschoterin Lia-Marie Sturm an den Start. Gegen 14 Boote konnten sich die amtierenden Deutschen Meister souverän durchsetzen, siegten in vier von fünf Wettfahrten und sicherten sich Rang eins. „Leider war das unsere letzte Teilnahme“, musste Karina eingestehen. Im nächsten Jahr überschreitet die 16-Jährige die Altersbeschränkung der Bootsklasse, möchte dem Sport aber treu bleiben: „Mal schauen, in welches Boot wir umsteigen.“ Auch die gemischte Besatzung mit Steuermann Florian Graf aus Rerik und SCR-Vorschoterin Charlotte Meyer konnten sich bei stabilen Windbedingungen in einigen Wettfahrten an die Spitze heransegeln und schafften einen zweiten und einen dritten Platz. Schlussendlich landete die Besatzung auf Rang vier.

Drehende Winde hingegen erschwerten den ersten Regattatag auf dem Kurs der Optimisten und der Open BICs. Dieser lag unweit des Ribnitzer Ufers und verlangte der Crew um Wettfahrtleiter Norbert Boldt sowie den gut 130 Wassersportlern einiges an Geduld ab. Oft mussten die Starts wegen der wechselnden Windbedingungen abgebrochen oder der Kurs kurzerhand verlegt werden. Dennoch gelang es, am ersten Tag des Bernsteinpokals zwei Wettfahrten für die Opti A, die Opti B und die Open BICS durchzuführen. Bei leichtem Wind konnte SCR-Segler Jannes Müller in der Open BIC seine Stärken am Samstag nicht voll zeigen. Der Sonntag hingegen brachte ihm in der ersten Tageswettfahrt einen Sieg, das letzte Rennen beendete er auf Platz zwei. Insgesamt verpasste Jannes jedoch das Treppchen seiner Bootsklasse knapp und landete auf Rang vier.

Im Gegensatz zu Vereinskollege Jannes verlief der schwachwindige erste Regattatag für SCR-Europe-Segler Justin Szillat besser: „Der Wind und die Bedingungen waren für mich ideal“, so der Segler aus der Bernsteinstadt. Mit zwei zweiten Plätzen und einem vierten war das Siegertreppchen nach dem ersten Tag in greifbarer Nähe. Die Bedingungen am Sonntag spielten jedoch den gewichtigeren Sportlern in die Karten und Justin musste schlussendlich den Bronzepokal knapp an die Kontrahenten abgeben. Geschlossen landeten die SCR-Segler Jens Hoppe, Erik Zilius und Paul Werner im Mittelfeld. Dahinter sortierten sich die vier Europe-Segler des Barther Seglervereins ein.

Platzierung SCR und BSV

Open BIC: 4. Jannes Müller (SCR)

Cadet: 1. Karina Winter/ Lia-Marie Sturm (SCR), 4. Florian Graf (Segelverein Alt Gaarz Rerik)/Charlotte Meyer (SCR), 12. Henning Laue/ Maximilian Ott, 13. Tim Janowski/Hilke Laue (alle SCR).

Europe: 4. Justin Szillat, 6. Jens Hoppe, 7. Erik Zilius, 8. Paul Werner (alle SCR), 10. Matthias Müller (BSV), 11. Willem Schlüter (SCR), 12. Ute Müller, 13. Klaus Heisinger, 14. Dirk Gräfe (alle BSV), 15. Sven Zilius (SCR).

Von Paula Mittermayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Rostock
Der Himmel in Rostock weint, weil die „Greif“ den Hafen verlässt. Ernst Bader bereitet alles für die große Fahrt vor.

Das Greifswalder Segelschiff steht zusammen mit der „Santa Barbara Anna“ im Mittelpunkt des Pierfestes. So soll die Vorfreude auf die Hanse Sail gesteigert werden.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.