Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ribnitzer HV schießt Empor II mit 37:34 vom Feld

Ribnitzer HV schießt Empor II mit 37:34 vom Feld

Handballer überzeugen in unterhaltsamer MV-Liga-Partie über weite Strecken mit starker Offensivleistung / Nachlässigkeiten bleiben unbestraft / Jetzt geht’s zum Spitzenreiter

Voriger Artikel
Ribnitzer hoffen auf mehr Genauigkeit
Nächster Artikel
Statistik

Ben Meyer zieht ab. Der 21-jährige Rückraumspieler erzielte gegen Rostock sieben Treffer und war damit zweitbester Ribnitzer Torschütze hinter Sebastian Nucklies, der achtmal erfolgreich war.

Quelle: Tommy Bastian

Ribnitz-Damgarten Zurückhaltendes Abklatschen, statt ausgelassener Freude gab’s am Samstagabend bei den Handballern des Ribnitzer HV (RHV). Dabei haben die Bernsteinstädter ihr erstes Heimspiel der neuen Saison in der MV-Liga verdient gewonnen. Sie bezwangen den HC Empor Rostock II mit 37:34 (21:14). Nach starken 40 Spielminuten ließen die Gastgeber allerdings deutlich nach und die Zweitliga-Reserve des Rostocker Traditionsklubs noch mal rankommen.

 

OZ-Bild

Wenn du deine Chancen nicht nutzt, dann machst du den Gegner stark.“RHV-Kapitän Michael Jacobsen (30)

Quelle:

„Wenn du deine Chancen nicht nutzt, dann machst du den Gegner stark. Wir waren vielleicht zu nachlässig“, mutmaßte RHV-Kapitän Michael Jacobsen (30) und warnte: „Das darf uns gegen andere Mannschaften nicht passieren, dann könnte das Spiel kippen.“

Trainer Thilo Meyer analysierte: „In der zweiten Halbzeit fehlte vorne die Bewegung im Angriffsspiel, da haben wir zu viel aus dem Stand agiert. Auch das Umkehrspiel nach hinten war schlecht.“ Er habe gesehen, woran er mit seiner Mannschaft noch arbeiten muss, sagte der 49-Jährige, der insgesamt zufrieden ist mit den bisherigen Auftritten seines Teams. „Das waren zwei ordentliche Spiele, die wir in Stralsund und gegen Rostock gezeigt haben.“

Die Hausherren legten vor 150 Zuschauern in der Sporthalle „Am Mühlenberg“ von Beginn an vor. Bis zum 6:6 (10.) blieben die Gäste dran. Dann markierte der RHV drei Treffer nacheinander und begann, sich von seinem Kontrahenten abzusetzen Bärenstark in dieser Phase: Ben Meyer. Der 21-jährige Trainersohn traf in der ersten Hälfte nach Belieben, erzielte schöne Tore aus dem Rückraum.

In der Schlussphase des ersten Durchgangs warfen die diszipliniert und konzentriert spielenden Ribnitzer, bei denen auch Torwart Tobias Kleinecke (27) mit zahlreichen Paraden zu überzeugen wusste, noch einen beruhigenden Sieben-Treffer-Vorsprung raus.

„Vielleicht haben wir die Begegnung deshalb zu früh abgehakt“, sagte Thilo Meyer. Die Ribnitzer behaupteten zwar ihren Vorsprung bis Mitte der zweiten Halbzeit und erzielten bereits in der 41. Minute ihren 30. Treffer. Doch dann riss der Spielfaden und die Fehlerquote stieg deutlich an. Leichte Ballverluste, vergebene Großchancen, Abstimmungsprobleme in der Abwehr und fehlende Körperspannung prägten nun das Auftreten der RHV-Sieben.

Das nutzten die sich steigernden Rostocker, die im Griechen Efthymios Iliopoulos (19) aus dem Zweitliga-Kader ihren besten Mann hatten. Er traf überragende 18 (!) Mal. Empor II verkürzte bis auf 27:30 (50.) und 28:31 (52.). Plötzlich stand die Partie, die bereits entschieden schien, wieder auf der Kippe.

Die Ribnitzer waren gefordert. Und sie hielten fortan besser dagegen, retten am Ende drei Tore Vorsprung ins Ziel und sicherten sich nach dem 22:25 zum Saisonstart in Stralsund die ersten Punkte.

„Jetzt gilt es, das Niveau zu halten und Stück für Stück auszubauen“, richtete Coach Meyer, den Blick nach vorne. Am kommenden Sonnabend (17.00 Uhr, Sporthalle in der Kessiner Straße) reisen die Ribnitzer zu Spitzenreiter Güstrower HV, der schon drei Begegnungen ausgetragen hat und die Tabelle mit 6:0 Zählern anführt.

Weitere Ergebnisse: SG Uni Greifswald/Loitz – HSV Grimmen 32:25, TSG Wismar – Stralsunder HV II 21:18, SV Warnemünde – SV Einheit Demmin 21:29, SV Matzlow-Garwitz – Güstrower HV 14:23, SV Mecklenburg Schwerin II – Schwaaner SV 28:20.

Statistik

Ribnitzer HV: Kleinecke, Lürken (n. e.) – Dukart 5, Jacobsen 5, Meyer 7, Nucklies 8, Voss 5, Wiegratz 5, Sohn 1, Nemcinov 1/1, Krohn (n. e.).

HC Empor Rostock II: Massaro – Iliopoulos 18/2, La. Goldschmidt 6, Rosenfeld 5, Lo. Goldschmidt 1, Prüter 2, Krahn, Willführ.

Siebenmeter: RHV 3/1, HCE 5/2. Strafminuten: RHV 4, HCE 2.

Zuschauer: 150.

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viel Ehre, wenig Geld

In der am Wochenende beginnenden Handball-Champions League kann der Sieger 665 000 Euro verdienen. Ein Klacks im Vergleich zu König Fußball. Dennoch ist der Wettbewerb begehrt bei den Teams.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.