Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
SG Wöpkendorf entscheidet Spitzenspiel für sich

Wöpkendorf SG Wöpkendorf entscheidet Spitzenspiel für sich

Mit 3:1 besiegt die SGW den bisherigen Kreisoberliga-Spitzenreiter SV Prohner Wiek

Voriger Artikel
Trinwillershagen feiert Derbysieg und Befreiungsschlag
Nächster Artikel
Ribnitzer Kegeljugend nimmt wieder an Wettkämpfen teil

Martin Slomski (rechts) hielt die Abwehr zusammen und verdiente sich ein Lob von seinem Trainer.

Quelle: Rainer Müller

Wöpkendorf. Noch fast eine halbe Stunde war zu spielen, da lehnte sich Trainer Thomas Buchholz bereits entspannt zurück. Seine Mannschaft von der SG Wöpkendorf führte zu diesem Zeitpunkt gegen den bisherigen Spitzenreiter der Fußball-Kreisoberliga, den SV Prohner Wiek, bereits mit 3:1 und Buchholz hatte keine Zweifel mehr am Sieg. „Wir spielen heute so souverän. Ich glaube nicht, dass hier noch etwas anbrennt“, meinte er.

Tatsächlich war die SG Wöpkendorf rechtzeitig zum Spitzenspiel wieder zur Hochform aufgelaufen, nachdem man zuletzt zweimal nicht überzeugen konnte. Thomas Buchholz verriet: „Wir haben uns vor dem Spiel zusammengesetzt und über die letzten beiden Spiele gesprochen. Niemand war dort mit sich selbst zufrieden.“ Diesmal konnten die SGW-Spieler zufrieden sein. Von der ersten Minute an bestimmten die Hausherren die Begegnung, und schon nach vier Minuten knallte Florian Höhn einen langen Einwurf von Christian Thiel volley in die Maschen. Drei Minuten später war die Führung dann schon wieder futsch. Mathias Millat hatte zum 1:1 eingenetzt, nachdem SGW-Keeper Tom Großmann zu zögerlich aus seinem Kasten gekommen war. Doch noch vor der Pause ging das Team wieder in Führung. Zunächst netzte Frank Meier per Kopf ein (24.). Dann traf Florian Höhn per Abstauber zum 3:1 (30.).

Nach Wiederanpfiff spulte die SGW ihr Pensum sauber runter. „Hinten hat Martin Slomski den Laden zusammen gehalten, und im Offensivspiel hatten wir noch mehrere Einschusschancen“, fasste Thomas Buchholz zusammen. Ein weiteres Tor sollte jedoch nicht fallen.

SG Wöpkendorf: Großmann - Lewerenz, Schröder, Slomski, Fürstner, Schwärmer (86. Priepke), Meier, Köpke, Lange (86. Statz), Höhn, Thiel.

Tore: 1:0, 3:1 Höhn (4., 30.), 1:1 Millat (7.), 2:1 Meier (26.). Schiedsrichter: Frank Rauschning. Zuschauer: 47.

Rainer Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trinwillershagen/Ribnitz-Damgarten

Gastgeber Trinwillershagen kann bei Pleite gegen Ribnitz-Damgarten Anschluss an Nicht-Abstiegsplätze verlieren / Auch PSV unter Druck

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.