Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
SV Barth scheidet in der ersten Pokalrunde gegen Tessin aus

Barth SV Barth scheidet in der ersten Pokalrunde gegen Tessin aus

Der SV Barth ist in der ersten Runde des Landesklassenpokals West ausgeschieden. Gegen den TSV Einheit Tessin kassierten die Fußballer aus der Vinetastadt am Sonnabend eine 1:2-Niederlage.

Barth. Der SV Barth ist in der ersten Runde des Landesklassenpokals West ausgeschieden. Gegen den TSV Einheit Tessin kassierten die Fußballer aus der Vinetastadt am Sonnabend eine 1:2-Niederlage. „Am Ende ist es sicher etwas ärgerlich, denn genug Chancen haben wir gehabt“, meinte SVB-Mannschaftskapitän Tom Zilian.

 

OZ-Bild

Der 17-jährige Jonas Muschke erzielte den Treffer für den SV Barth.

Quelle: Marco Schwarz

Im Duell der beiden Teams aus der Landesklasse IV erwischten die Gäste den besseren Start und führten bereits nach 17 Minuten 2:0. Nach Fehlern in der Barther Defensive traf Fabio Frank doppelt (9., 17.). „Den zweiten Ball muss ich vielleicht halten“, analysierte SVB-Torhüter Yannic Hamann selbstkritisch. Doch er hatte im weiteren Spielverlauf noch mehrfach die Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

„Die Gegentore waren Geschenke von uns“, meinte auch Tom Zilian. Doch die Gastgeber kamen anschließend besser in die Partie und wurden noch vor dem Halbzeitpfiff belohnt. Jonas Muschke verwertete in der Nachspielzeit einen Abpraller zum 1:2-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt erarbeiteten sich die Platzherren ein Chancenübergewicht. Sie scheiterten jedoch immer wieder am guten TSV-Torhüter Sebastian Rupp. Die beste Möglichkeit vergab schließlich Tom Zilian vom Elfmeterpunkt, als er an Rupp scheiterte. „Da reagiert er ganz stark“, fand der Barther Kapitän anerkennende Worte für den Schlussmann der Tessiner. Letztlich blieb es beim 1:2. „Wir haben gezeigt, dass wir gegen ein Spitzenteam der Liga mithalten können“, meinte Zilian. „Jetzt müssen wir aber auch mal über die gesamte Spieldauer eine gute Leistung abrufen“, fügte er hinzu.

SV Barth: Hamann - Reinholz, Lübs, Wallis, Brauer, Zilian, Grosse, Muschke (73. Zaworka), Bahmani, Lißner (67. Krüger), Quantz.

Tore: 0:1, 0:2 Frank (9., 17.), 1:2 Muschke (45.+1).

Schiedsrichter: René Päsel (Ribnitz-Damgarten). Zuschauer: 60.

Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Düsseldorf

Bastian Schweinsteiger ist als als DFB-Kapitän Geschichte. Sein Nachfolger heißt Manuel Neuer. Schnell will Bundestrainer Löw nun den Fokus auf die Mammutaufgabe WM-Titelverteidigung richten. Vor dem Quali-Start in Norwegen muss der dezimierte Kader sortiert werden.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.