Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Saal verlässt den letzten Tabellenplatz

Rostock Saal verlässt den letzten Tabellenplatz

Mit ihrem zweiten Sieg in der der Saison der Landesliga Ost hat die Schach-Mannschaft des SV Waterkant Saal weitere Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft.

Rostock. Mit ihrem zweiten Sieg in der der Saison der Landesliga Ost hat die Schach-Mannschaft des SV Waterkant Saal weitere Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Beim punktgleichen SSC Rostock III setzten sich die Gäste mit 5:3 durch und gaben den letzten Tabellenplatz an den Kontrahenten ab.

Die Rostocker konnten aufgrund personeller Probleme ein Brett nicht besetzen, womit Saal von Beginn an in Führung lag. Damit war aber noch lange nichts entschieden, denn die Partien entwickelten sich spannend. Schließlich konnten Eckhard Schwarz, Roland Ehmann und Frank Wiese mit ihren Siegen sowie Frank Richter und Reimo Nickel, die jeweils Remis spielten, für die entscheidenden Punkte sorgen.

Die Saaler haben auf Rang neun der Tabelle nun vier Mannschaftspunkte auf ihrem Konto. Am 2. April kann das Team bei Rugia Bergen (7., 5 Punkte) einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan/Kühlungsborn/Kirch Mulsow

Landesligisten wollen in Heimspielen dreifach punkten / Auch Mulsow spielt auf eigenem Platz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.