Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Spitzenteams der Freizeitliga zittern sich zu Heimsiegen

Ribnitz-Damgarten Spitzenteams der Freizeitliga zittern sich zu Heimsiegen

TSV Wustrow bleibt Tabellenführer, Verfolger aus Barth und Marlow feiern ebenfalls knappe Heimsiege

Ribnitz-Damgarten. Das hätte auch ins Auge gehen können. Der 9. Spieltag der Fußball-Freizeitliga hielt jede Menge Spannung bereit. So gewannen die Meisterschaftsanwärter TSV Wustrow, SV Barth und die BSG ScanHaus Marlow ihre Heimspiele nur mit einem Tor Unterschied.

SV Barth 1950 - SV Volkssport Böhlendorf 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 Achim Fritzsche (10.), 2:0 Martin Domnick (18.), 2:1, 3:2 Christian Hering (31.; 35.), 3:1 Rayk Schröder (25.).

Der amtierende Meister startete mit ordentlich Schwung in die Partie und führte schnell 2:0. Anschließend stand die Gästeabwehr um den starken Torsteher Danilo Koch besser und kam durch Konter zu Chancen. Für einen Punktgewinn sollte es jedoch nicht mehr reichen.

BSG ScanHaus Marlow - Ribnitzer SV 1919 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Olaf Müller (34.).

Einen schmeichelhaften Sieg fuhren die Marlower gegen den RSV ein. Die BSG-Abwehr stand unter Dauerdruck, während die Gäste ein ums andere Mal zu verspielt agierten und Olaf Müller die Partie so letztlich durch ein Kopfballtor zu Gunsten der Gastgeber entscheiden konnte.

BSV Löbnitz 53 - SG Einheit Kenz 3:2 (1:1)

Tor: 1:0, 2:1, 3:1 Sven Stürmer (14., 46., 48.), 1:1 Dirk Gonsiorek (25.), 3:2 Ulf Podding (57.).

Im Derby feierten die Löbnitzer ihren dritten Heimsieg in Folge. Dabei erkämpften sich die Gastgeber nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte den Sieg. Überragend dabei: BSV-Kicker Sven Stürmer, der alle Treffer für den BSV erzielte.

PSV Ribnitz-Damgarten - Fuhlendorfer SV 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Lars Hoinkis (6.), 2:0, 4:0 Jens Neubauer (25., 37.), 3:0 Axel Borgmann (32.).

Die Gäste versuchten von Beginn an, die Niederlage in Grenzen zu halten, während die Polizeifußballer zahlreiche Chancen ungenutzt ließen. Dennoch gelang dem PSV ein sicherer Heimsieg.

TSV Wustrow - SV Darßer Kicker 1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Sven Malle (7.).

Zwanzig Minuten lang bestimmte der Tabellenführer klar und führte verdient mit 1:0. Anschließend verflachte die Partie von Minute zu Minute mehr, so dass den knapp 70 Zuschauern nur noch wenige Strafraumszenen geboten wurden.

KVG Blau-Weiß Damgarten - SG Wöpkendorf 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Sven Hadel (4.), 0:2, 0:3 Daniel Deutschmann (39., 42.).

Während die Hausherren zu keiner Zeit ins Spiel fanden, drehte die SGW voll auf. Spielerisch und kämpferisch waren die Gäste drückend überlegen.

SV Gelbensander Grashoppers - SG Blau-Weiß Ahrenshagen 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Silvio Behrendt (17.), 2:0 Martin Neumann (27.).

Nach einer starken erste Halbzeit hatten die Gelbensander die Weichen früh auf Sieg gestellt. So brachten sie das Ergebnis im zweiten Durchgang locker über die Zeit.

Tabellenspitze

1. TSV Wustrow 9 27:5 23

2. SV Barth 1950 9 26:9 22

3. BSG ScanHaus Marlow 9 32:17 19

Wolfgang Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mailand

Zwei Titel hat Toni Kroos seit seinem Wechsel zu Real Madrid im Sommer 2014 geholt. Im Königsklassen-Finale gegen Atlético Madrid kann nun eine bedeutende Trophäe dazukommen. Kroos will gewinnen - und damit als erster Deutscher einem elitären Club beitreten.

mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.