Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtmeisterschaft mit Teilnehmerrekord

Ribnitz-Damgarten Stadtmeisterschaft mit Teilnehmerrekord

60 Freizeitkegler stellen sich Wettkampf / „Glorreiche Sechs“ verteidigen Titel

Ribnitz-Damgarten. Handballer, Segler, Taucher und Schützen haben eines gemeinsam: die Begeisterung für den Kegelsport. Die 19. Auflage der Stadtmeisterschaft der Freizeitkegler in Ribnitz-Damgarten erfreute sich einmal mehr wachsender Begeisterung und lockte 15 Mannschaften auf die Bundeskegelbahn des Sportpalastes. Die Männermannschaft der „Glorreichen Sechs“ siegte mit 1090 Holz in der Teamwertung vor der Mannschaft „Spaßkegler“ (1054) und der „Damgartener Schützengilde 1“ (1019). Vier Spieler bildeten eine Mannschaft.

Das Durchschnittsalter der Teams reichte von 32 bis hin zu 76 Jahren. Ausgetragen von der Abteilung Kegeln des Ribnitzer Sportvereins 1919 (RSV) konnten in diesem Jahr neue Mannschaften für diese Freizeitveranstaltung gewonnen werden. Vor allem bei den Wassersportlern der Bernsteinstadt ist die Kegelmeisterschaft eine gelungene Abwechslung in der Nebensaison. So konnte der Segel-Club-Ribnitz mit zwei Mannschaften an den Start gehen. Mit einer Mixed-Mannschaft nahm erstmalig auch der Ribnitzer Tauchsportclub Action-Dive teil. Und das gleich mit Erfolg. Heike Hintzpeter von den „Wasserratten“ schaffte es in ihrer Altersklasse auf das Treppchen und sicherte sich Rang drei.

Generell zeichnete sich die Meisterschaft durch wenige Fehlwürfe und starke Ergebnisse aus. Neben Wanderpokalen und Urkunden für die Besten wurde auch der Hobbykegler mit den meisten Fehlwürfen, den sogenannten Pudeln, ausgezeichnet. „Rattenkönig“ wurde Hermann Zacharias (Segel-Club Ribnitz) mit insgesamt neun Fehlwürfen.      

Die besten Freizeitkegler der 19. Stadtmeisterschaft:

Frauen bis 55 Jahre: 1. Birgit Heiden (278 Holz), 2. Kathrin Meyer (272), 3. Heike Hintzpeter (269).

Männer bis 55 Jahre: 1. Torsten Deutschendorf (291), 2. Marco Lunge (274), 3. Ralf Kröger (274).

Seniorinnen B bis 69 Jahre: 1. Helga Meyer (271), 2. Petra Biering (241), 3. Brunhilde Steinberg (231).

Senioren bis 69 Jahre: 1. Roland Vagt (291), 2. Peter Gau (289), 3. Detlef Harder (254).

Seniorinnen C ab 70 Jahre: 1. Margret Buss (247), 2. Elvira Weich (240), 3. Anna Sass (227).

Senioren C ab 70 Jahre: 1. Achim Güse (274), 2. Walter Günther (269), 3. Lothar Eitemüller (251).

Von Paula Mittermayer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.